Abkratzen, Gegenlenken und Abstand halten

Weiß wovon er redet: Rallye-As Armin Schwarz fuhr selber bei Eis und Schnee in der Rallye-WM mit.

Fast nichts kann im Winter so heiß sein wie Autofahren am Limit. Aber Achtung: Fahrspaß und Totalschaden liegen oft ganz eng beisammen. Hier gibts Tipps von Ralley Experten Armin Schwarz.

Tipps vom Profi: Armin Schwarz

Ein paar entscheidende Tipps helfen, um sicher durch den Winter zu kommen. Rennfahrer Armin Schwarz, nach Walter Röhrl einziger deutscher Gewinner eines Rallye-WM-Laufs, weiß genau, wovon er spricht.

Kein Wunder, denn im Gegensatz zu Formel 1-Fahrern ist für Rallye-Piloten der 200 km/h schnelle Tiefflug über Eis und Schnee absolute Normalität. Hier die wichtigsten Winterfahrtipps von Rallye- As Armin Schwarz:

Bremsen

Da moderne Autos fast ausnahmslos mit ABS ausgerüstet sind, kann man auch während einer Vollbremsung mit Lenkimpulsen die Richtung beeinflussen, in die das Auto weiterrutscht. Das gilt für jeden noch so rutschigen Untergrund. Armin Schwarz: „Man sollte auch auf glatter Fahrbahn das Bremspedal so fest wie möglich gedrückt halten, damit das ABS überhaupt erst zu regeln beginnt.“

Untersteuern

Wenn das Auto über die Vorderräder schiebt, also untersteuert, hilft weder der Druck aufs Gaspedal noch Gegenlenken, sondern: Fuß vom Gas und auskuppeln! Dadurch finden die Räder wieder Grip. In Bezug auf die Lenkung warnt Armin Schwarz: „Keine hektischen Lenkbewegungen, sondern bis zu einer Handbreit einlenken und versuchen, wieder auf die Ideallinie zu kommen.“ Übersteuern: Wenn das Auto mit dem Heck ausbricht, spricht man von

Übersteuern

 Von Könnern kontrolliert durchgeführt, ist dieses Driften die hohe Schule des genussvollen Fahrens am Limit. Wer aus Versehen ins Übersteuern kommt, möchte nur möglichst schnell wieder zum kontrollierten Fahren zurück. Deshalb der Tipp vom Rallye-Profi: „Auskuppeln und gleichzeitig Gas wegnehmen, leicht Gegenlenken.“ Das führt dazu, dass die Reifen weniger Antriebskräfte, dafür umso mehr Seitenkräfte übertragen können. Das Auto stabilisiert sich – hoffentlich rechtzeitig vor einem Abflug.

Lastwechsel

Gegenlenken verhindert zwar zunächst kleine Katastrophen, kann aber laut Armin Schwarz in der anderen Richtung zu größeren führen: „Eine häufige Ursache für schwere Unfälle sind Fehlreaktionen beim Lastwechsel. Man hat es gerade noch geschafft, das zur Seite ausgebrochene Auto mit beherztem Gegenlenken abzufangen, da schwingt das Heck des Fahrzeugs zurück – leider nicht wieder in die gewünschte Mittelposition, sondern darüber hinaus.“ Gegenmittel: Nicht zu hektisch und stark Gegenlenken, damit das Heck nicht zu weit zurückschwingt.

Grundregeln

Eigentlich selbstverständlich sind folgende Ratschläge zum Fahren im Winter: Rechtzeitiges Aufziehen von Winterreifen mit ausreichendem Profil; durch ausgiebiges Abkratzen aller Scheiben rundum für gute Sichtverhältnisse sorgen.

Und

Stets angepasstes Tempo und vorausschauendes Fahren, um kritische Brems- oder Gegenlenkmanöver gar nicht erst heraufzubeschwören.

Ralf Schütz

auch interessant

Meistgelesen

Kleinstadt kämpft kreativ gegen Falschparker
Kleinstadt kämpft kreativ gegen Falschparker
Motte im Auto raubt Anwohnern den Schlaf
Motte im Auto raubt Anwohnern den Schlaf
Citroën und Pössl: Neues Reisemobil gibt es ab 37 999 Euro
Citroën und Pössl: Neues Reisemobil gibt es ab 37 999 Euro
Ist das der beste Citroen DS der Welt?
Ist das der beste Citroen DS der Welt?

Kommentare