ADAC-Vizepräsident Reimer zurückgetreten

Klaus-Peter Reimer, ADAC Vizepräsident für Finanzen.
+
Klaus-Peter Reimer, ADAC Vizepräsident für Finanzen.

Der ADAC kommt nicht zur Ruhe. Am Mittwoch gab der Automobilclub den Rücktritt seines Vizepräsidenten für Finanzen, Klaus-Peter Reimer, bekannt.

Damit habe der 62-jährige Vorsitzende des ADAC Westfalen „auf derzeit laufende Untersuchungen des Compliance-Ausschusses“ reagiert. Im Fall Reimer habe es einen Hinweis gegeben, es gehe um Vergabefragen und die Einhaltung von Verfahrensregeln und Richtlinien, sagte ADAC-Sprecherin Marion-Maxi Hartung. 

Der Compliance-Ausschuss hatte im Juni seine Arbeit aufgenommen. Bisher seien 46 relevante Hinweise auf Regelverstöße eingegangen, in vier Fällen seien tatsächliche Rechtsverstöße festgestellt worden, sagte Hartung.

50 Jahre ADAC-Notruf: Die skurrilsten Geschichten

50 Jahre ADAC-Notruf: Die skurrilsten Geschichten

dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Führerscheinprüfling beleidigt Prüfer
Führerscheinprüfling beleidigt Prüfer
Fiat 124 Spider ist ab 23 990 Euro zu haben
Fiat 124 Spider ist ab 23 990 Euro zu haben
Bei eBay: So ehrlich beschreibt ein Verkäufer sein Auto 
Bei eBay: So ehrlich beschreibt ein Verkäufer sein Auto 
Dieser Schwan legt Verkehr in der Nacht lahm
Dieser Schwan legt Verkehr in der Nacht lahm

Kommentare