Premiere auf der IAA 2013

Flaggschiff in neuem Look - Audi A8

Erste Fotos vom Audi A8 auf der IAA 2013
+
Vorhang auf! Pünktlich zur IAA in Frankfurt (14. bis 22. September 2013) hat Audi seinen A8 überarbeitet und ihm einen frischen Look plus neue Technik verpasst.

Erst gab's nur ein Blinklicht zu sehen, doch jetzt zeigen die Ingolstädter etwas mehr von ihrem neuen Audi A8. Vielleicht hätte Bayern-Trainer Pep Guardiola (fährt Audi S8) noch warten sollen.    

Pünktlich zur IAA in Frankfurt (14. bis 22. September 2013) hat Audi seinen A8 überarbeitet und ihm einen frischen Look plus neue Technik verpasst.

Zwar sind die Maße des Topmodells unverändert: Länge 5,14 Meter, Radstand 2,99 Meter, Breite 1,95 Meter und 1,46 Meter Höhe. Allerdings sieht man schon, dass etwas anders ist.

Für mehr Ausdruck an der Front sollen der neue Kühlergrill, die Stoßfänger und die Motorhaube sorgen. Bei allen V8 Modellen verlaufen die LED-Scheinwerfer jetzt flacher.

Für mehr Ausdruck an der Front sollen der neue Kühlergrill, die Stoßfänger und die Motorhaube sorgen. Bei allen V8-Modellen verlaufen die LED-Scheinwerfer jetzt flacher.

Auf Wunsch liefert Audi die Scheinwerfer in der sogenannten Matrix-LED-Technologie. Dabei lässt sich das Fernlicht, das in 25 einzelne Leuchtdioden aufgeteilt ist, je nach Situation einzeln zu- und abschalten oder dimmen.

Das neue Lichtsystem ist jetzt auch intelligent und reagiert auf die jeweilige Fahrstrecke und -situation. Auch am Heck sind die LED-Leuchten flacher. Die Auspuffrohre sind, außer beim S8, nun rautenförming. Chromleisten und schwarze Fensterrahmen runden den Look ab.

Innen kommen neue Materialien zum Einsatz: Pappelholz oder Esche dienen beispielsweise als Deko. Die Audi-Motoren sind stärker geworden: Die V6-Benzin-Motoren haben nun 310 PS (Vorgänger 290 PS) und 435 PS (Vorgänger 420 PS). Die Diesel-Motoren sind 285 PS und 385 PS stark. Der 4.0 TFSI mit 435 PS beschleunigt den A8 mit quattro-Antrieb jetzt in 4,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Als Topmodell gibt es den W12 mit zwölf Zylindern und 500 PS. Für sportliche Kunden bauen die Ingostädter den S8 mit einem 520 PS starken V8-Turbo. Sparsame Autofahrer können sich für den A8 Hybrid, der mit Vierzylinder-Benziner und Elektromotor auf 245 PS und einen Verbrauch von 6,3 Litern kommt (147 g/km), entscheiden. Der aufgefrischte A8 ist ab 74.500 Euro ab November zu haben.

Hoppala! Das ist der neue Audi A8

Hoppala! Das ist der neue Audi A8

Mehr zum Thema:

Bayern-Trainer Pep Guardiola fährt Audi S8

Schussfest: Audi A8 L Security

Science-Fiction-Audi rettet die Welt

Martina Lippl

Martina Lippl

E-Mail:martina.lippl@merkur.de

Google+

auch interessant

Meistgelesen

Noch im Einsatz: Polizei BMW Isetta
Noch im Einsatz: Polizei BMW Isetta
Dieser schräge Typ überlebt jeden Autounfall
Dieser schräge Typ überlebt jeden Autounfall
Enten-Treffen: Liebhaber zeigen ihre Schätzchen
Enten-Treffen: Liebhaber zeigen ihre Schätzchen
Pinkel-Pause im Stau kostet Schweizer 550 Euro 
Pinkel-Pause im Stau kostet Schweizer 550 Euro 

Kommentare