Robuster SUV

Audi Q5: Luxus für jede Straßenlage

+
Souveränität und Dynamik: der Audi Q5.

Prima Absatzzahlen und ordentliche Profite – ja, Audi steht in dem Ruf, verdammt gute Autos zu bauen. 

Mit dem modularen Querbaukasten (MQB) wollte Konzernmutter Volkswagen, die eigentlich stolz auf die Ingolstädter Innovationsschmiede sein müsste, die Effizienz noch steigern. Kluger Schachzug, Kräfte und Know-how zu bündeln. Wenn in Wolfsburg nicht bei Irgendwem die Idee entstanden wäre, perSoftware bei den Abgaswerten für einige Motoren der Konzerngruppe zu tricksen. Und damit das Vertrauen der Kunden in die Marken des Konzerns zu riskieren.

Audi Q5 im Test 

Als wir den neuen Q5 Diesel quattro S tronic mit 2-Liter-Motor zwei Wochen lang im Alltag testeten, wusste die Öffentlichkeit noch nichts vom Abgasskandal. Wir haben uns gründlich überlegt, ob wir unsere Erfahrungen mit Ihnen, liebe Leser, teilen sollen. Und uns dafür entschieden: Weil unser Test-Q5 mehr ist als ein Motor mit geschönten Abgaswerten. Und weil die Ingolstädter hier einen SUV auf die Straße gestellt haben, der trotz seiner Maße sparsam ist, der luxuriös und zugleich robust sein kann und der mit jeder Menge innovativer Technik punktet.

Zunächst zum Motor: Unter der Haube unseres Testmodells steckt eben jener Zwei-Liter Turbo-Diesel mit Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe. Die Leistung: 177 Pferdestärken. Das erscheint auf den ersten Blick für einen großzügigen SUV mit fast 1900 Kilogramm Grundgewicht zu wenig und bedeutet in den meisten Fällen auch einen hohen Verbrauch. Die Ingolstädter wollten mit ihm zeigen, dass ein Geländewagen nicht gleichzeitig ein Sprit-Säufer sein muss. Geht das?

Ja, tut es. Bei unseren intensiven Testfahrten benötigten wir im Schnitt 7,7 Liter Diesel pro 100 Kilometer – und das bei durchaus ambitioniertem Fahrstil. Akzeptabel, besonders da sich der Geländewagen als äußerst wendig und spritzig erwies. Neun Sekunden brauchte der elegante Panzer, um von null auf 100 km/h zu kommen. Wie gewohnt lässt es sich zwischen den Fahrmodi Eco, Dynamic oder Comfort wechseln. Wer das aber nicht selbstständig tun will, kann die Einstellung auf Automatic stellen und die Elektronik die Arbeit übernehmen lassen.

Das Fahrgefühl im Audi Q5

Womit Audi seit Jahren seine Kunden begeistert, ist das Fahrgefühl. Durch den permanenten Allradantrieb fühlt man sich sowieso wie auf Schienen. Außerdem gibt es aber noch eine radselektive Momentensteuerung. Was die macht? Wer schnell in eine Kurve einfährt, klebt dennoch auf dem Asphalt, weil das kurveninnere Rad leicht eingebremst wird, bevor es den Grip zur Straße verliert. Das verleiht Sicherheit und Fahrstabilität, Dauer-Spaß ist garantiert.

Das Facelift, das der Audi Q5 zuletzt genoss, hat ihm optisch gut getan.

Ebenso hat Audi am Design des neuen Diesel-Q5 dezent gefeilt. Die Frontschürze ist noch etwas eleganter abgerundet, die Scheinwerfer blicken noch ein bisserl frecher auf die Straße. Im Inneren bietet der Fünfsitzer mit seinen 4,6 Metern Länge Platz ohne Ende in edlem Ambiente. Als besonders empfehlenswertes Extra sei hier die Rücksitzbank plus erwähnt. Für rund 170 Euro Aufpreis können dann auch hinten die Rückenlehnen im Neigungswinkel und die Sitzflächen in Längsrichtung verstellt werden. Besonders bei Kindern oder älteren Mitfahrern ist das Gold wert.

Fazit

Wer alle (bekannten) Vorteile eines SUVs genießen möchte, aber nicht den halben Monatslohn an der Tankstelle lassen will – der ist im neuen Audi Q5 2.0 TDI bestens aufgehoben. Nur beim Preis muss man erst mal kräftig investieren. Schon ohne Extras startet der Wagen bei 35 336 Euro. Unser Testwagen voller aufpreispflichtiger Annehmlichkeiten lag nämlich sogar bei gut 60.000 Euro.

Armin Geier

Audi Q5 2.0 TDI quattro S tronic

  • H/B/L: 4,63/1,89/1,65 Meter
  • Leistung: 177 PS
  • max. Drehmoment: 380 Nm bei 1750 bis 2500 U/min
  • Höchstgeschw.: 200 km/h
  • 0 auf 100 km/h: 9 sek.
  • Hubraum: 1968 ccm
  • Verbrauch EU Drittelmix (Test): 7,8 l/100 km
  • Leergewicht: 1895 kg
  • Kofferraumvol.: 540 - 1560 l
  • Basispreis: 35.336 Euro

Zarte Modellpflege für den Audi Q5

Armin Geier

Armin Geier

E-Mail:Armin.Geier@tz.de

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Mächtig frischer Wind: Mercedes AMG GT als Roadster
Mächtig frischer Wind: Mercedes AMG GT als Roadster
Paris: Stromer stellen PS-Protze in den Schatten
Paris: Stromer stellen PS-Protze in den Schatten
Kätzchen verursacht Vollsperrung einer Autobahn
Kätzchen verursacht Vollsperrung einer Autobahn
Führerschein-Prüfung wird teurer
Führerschein-Prüfung wird teurer

Kommentare