Genf 2014

Zurück in die 90er: Der neue Audi TT

+
Der neue Audi TT kommt noch dieses Jahr.

Nach dem Cockpit bekommen nun alle auch den Rest zu sehen: Auf dem Genfer Autosalon 2014 zeigen die Ingolstädter erstmals den neuen Audi TT und haben auch den TTS im Gepäck. 

Nach einzelnen Design-Skizzen gibt es jetzt endlich weitere Fotos und Details vom neuen Audi TT. Neuer Kühlergrill, neue Scheinwerfer, neue Rücklichter und eine veränderte C-Säule machen auf den ersten Blick den neuen Audi TT aus. Und sonst?

Als der Audi TT 1998 auf den Markt kam, war er, laut Audi, ein Design-Revolutionär. Das Sportwagen-Coupé mit seiner strengen Form wurde schnell zum Bestseller. 16 Jahre später ist es wohl Zeit, sich wieder an die legendären Wurzeln zu erinnern, vor allem optisch. Mit dem neuen Audi TT wollen die Ingolstädter zwar einen modernen Klassiker auf die Straße bringen, aber in vielen Details soll das Profil des neuen Audi TT Coupés an den Design-Klassiker der ersten Generation erinnern. 

Am Heck unterstreichen horizontale Linien die Breite beim neuen TT. An der unteren Kante des Heckspoilers ist ein drittes Bremslicht als schmaler Streifen angebracht. Die zwei großen, runden Auspuffrohre sind eine Hommage an den Ur-TT. Allerdings atmet der TTS – wie alle Audi S-Modelle – durch vier ovale Endrohre aus.

Nach der "Evolution" ist der neue Audi TT fast wie sein Vorgänger 4,18 Meter lang, 1,83 Meter breit und 1,35 Meter hoch. Die Karosserie ist aus einem Alu-Stahl-Mix gebaut. Beim neuen Modell haben die Ingenieure aber nochmal 50 Kilo an Gewicht eingespart. Der neue TT mit 2.0 TFSI Motor bringt jetzt 1.230 Kilogramm auf die Waage. Beim Ur-TT waren es noch 140 Kilo mehr.

Das Leichtgewicht wirkt sich natürlich positiv auf den Verbrauch aus. Drei Motoren mit einem Leistungsspektrum von 184 PS bis 230 PS stehen zur Wahl. Die Top-Version TTS mit Allradantrieb und 310 PS aus 2,0 Litern Hubraum beschleunigt den Sportler in 4,7 Sekunden auf Tempo 100.

Virtuelles Cockpit

Aufregend ist vor allem das virtuelle Cockpit im Audi TT. Ein volldigitales Kombiinstrument präsentiert alle Informationen direkt vor dem Fahrer. Die Komandozentrale ist ein 12,3 Zoll (mehr als 31 Zentimeter) Monitor mit einer brillianten Grafik. Ohne den Blick von der Straße zu nehmen, kann der Fahrer alles über das Mulitfunktionslenkrad steuern.    

Praktisch ist der neue Audi TT aber auch: Der 2+2-Sitzer hat im Gepäckraum 305 Liter Platz. Im Vergleich zum Vorgängermodell ein Plus von 13 Litern mehr Volumen - es lässt sich durch Umklappen der hinteren Sitzlehnen vergrößern.

Der neue Audi TT

Der neue Audi TT

ml

Martina Lippl

Martina Lippl

E-Mail:martina.lippl@merkur.de

Google+

auch interessant

Meistgelesen

Das sind die besten Autos für Familien
Das sind die besten Autos für Familien
Das ist der schnellste Beetle der Welt
Das ist der schnellste Beetle der Welt
Motorräder: Wem die Stunde schlägt
Motorräder: Wem die Stunde schlägt
Die neue Mercedes E-Klasse als Kombi
Die neue Mercedes E-Klasse als Kombi

Kommentare