Klauliste 2013

Die neuesten Lieblinge der Autodiebe

Autodiebstahl
+
Plötzlich ist das Auto weg! Vor allem in Berlin parken Autos gefährlich.

Audi, BMW oder Porsche? Im vergangenen Jahr wurden über 18.800 Autos gestohlen. Vor allem auf deutsche Automarken hatten die Diebe es abgesehen. Doch es gibt einen neuen Liebling bei den Langfingern.

Audi hat BMW auf der Rangliste der bei Autodieben beliebtesten Marken überholt. Im vergangenen Jahr stieg die Zahl gestohlener kaskoversicherter Audis im Vergleich zum Jahr 2012 um 24 Prozent auf insgesamt 2841 Autos, geht aus der am Mittwoch vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) in Berlin veröffentlichten Kfz-Diebstahlstatistik hervor. Hingegen nahm die Zahl der geklauten kaskoversicherten BMW um vier Prozent auf 2748 Autos ab.

Autodiebstahl 2013 - Zahlen auf einen Blick

Audi kam damit auf Platz zwei der Diebstahlstatistik, BMW auf Platz drei. Spitzenreiter blieb der Geländewagen Landrover. Insgesamt wurden zwar nur 192 dieser Wagen gestohlen. Wegen der deutlich geringeren Absatzzahlen von Landrover bedeutet dies aber eine Diebstahlrate von 3,1 gestohlenen Autos auf tausend kaskoversicherten Pkw. Bei Audi stieg die Diebstahlrate von 1,0 auf 1,2, bei BMW sank sie von 1,1 auf 1,0. Während bei dem Ingolstädter Hersteller besonders die Sportlimousinen S4, S3 und S6 bei Dieben beliebt waren, waren es bei dem Münchner Hersteller vor allem die Modelle X6 und X5.

Geländewagen sind beliebt

Die Zahl der bundesweit geklauten kaskoversicherten Autos stieg 2013 um rund vier Prozent auf 18.805 Autos an. Trotz des Anstiegs sei die Diebstahlrate damit aber nach wie vor auf einem niedrigen Niveau, erklärte der GDV. Noch 2001 seien doppelt so viele Autos pro Jahr gestohlen worden, in den Jahren 1993 und 1994 mit jeweils über 100.000 Pkw sogar mehr als fünf Mal so viele.

Mit einer Diebstahlrate von 3,5 pro tausend kaskoversicherten Autos lag Berlin im Vergleich der Bundesländer weiter deutlich vorne. Mit nur 0,2 Diebstählen pro tausend Pkw gab es in Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland die geringsten Diebstahlraten. Bundesweit lag die Diebstahlrate 2013 wie im Vorjahr bei 0,5.

Im Schnitt zahlten die Versicherer rund 14.000 Euro pro Auto aus, insgesamt flossen für gestohlene Pkw knapp 264 Millionen Euro an Versicherungsleistungen. Die höchsten Entschädigungssummen mussten die Versicherer in Hamburg zahlen, wo der Wert der gestohlenen Autos im Schnitt bei 17.807 Euro lag. Im Saarland hingegen wurden die Autobesitzer im Schnitt nur mit 7894 Euro entschädigt.

Top 10 der Autodiebe

AFP

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Pinkel-Pause im Stau kostet Schweizer 550 Euro 
Pinkel-Pause im Stau kostet Schweizer 550 Euro 
E-Auto aus den 1970er Jahren knackt Weltrekord
E-Auto aus den 1970er Jahren knackt Weltrekord
Audi Q2: Der coole kleine Bruder
Audi Q2: Der coole kleine Bruder
Maut-Sündern drohen saftige Strafen
Maut-Sündern drohen saftige Strafen

Kommentare