Aufgefrischter Audi Q3 kommt auf Wunsch mit Campingzelt

Aufblasbarer Anbau: Auf Wunsch liefert Audi den überarbeiteten Q3 mit einem Zelt aus, das an den Kofferraum passt und von Druckschläuchen in Form gehalten wird. Foto: Audi
+
Aufblasbarer Anbau: Auf Wunsch liefert Audi den überarbeiteten Q3 mit einem Zelt aus, das an den Kofferraum passt und von Druckschläuchen in Form gehalten wird. Foto: Audi

Ingolstadt (dpa/tmn) - Campen auf die einfache Art: In Zukunft kann der Audi Q3 mit Zelt-Anbau ausgeliefert werden. In wenigen Minuten soll dieser aufgeblasen sein und den Campingspaß vervollständigen.

Von wegen Großstadtdschungel: Wenn Audi im Februar den überarbeiteten Q3 auf den Markt bringt, können sich Kunden das kompakte SUV mit einem passenden Campingzelt ausliefern lassen. Der Clou: Das Zelt lässt sich einfach aufblasen. Statt eines konventionellen Gestänges wird es durch eingenähte Druckschläuche stabilisiert, die sich laut Audi mit einer Luftpumpe binnen drei Minuten in Form bringen lassen. Das Zelt kann mit der geöffneten Kofferraumklappe verbunden werden, so dass es sich als Anbau zusammen mit dem Innenraum des Geländewagens nutzen lässt.

Schon vor dem Start des Facelift-Q3 soll das Zelt zu Preisen ab 1390 Euro zu haben sein und mittelfristig auch für weitere Audi-Baureihen angeboten werden. Der Q3 ist nach der Frischzellenkur vor allem an der neu gestalteten Front zu erkennen und kostet mindestens 29 600 Euro. Die je drei verfügbaren Benzin- und Dieselmotoren decken eine Leistungsspanne von 88 kW/120 PS bis 162 kW/220 PS ab und sollen bis zu 17 Prozent weniger verbrauchen als die bisherigen Triebwerke. Das ebenfalls überarbeitete und mindestens 56 600 Euro teure Sportmodell RS Q3 kommt auf 250 kW/340 PS.

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Der VW Campingbus vom Möbeldesigner 
Der VW Campingbus vom Möbeldesigner 
Mercedes darf keine Nackenföhns mehr verkaufen
Mercedes darf keine Nackenföhns mehr verkaufen
Braune Pest adé: So bleiben Oldtimer rostfrei
Braune Pest adé: So bleiben Oldtimer rostfrei
Google patentiert Klebefalle für Fußgänger
Google patentiert Klebefalle für Fußgänger

Kommentare