Tückischer Weg

Beim Abkürzen Treppe übersehen

Bei der Abkürzung hatte der Autofahrer die Treppe leider übersehen.
+
Bei der Abkürzung hatte der Autofahrer die Treppe leider übersehen.

Wenn es mal schnell gehen muss, kommen einem Abkürzungen sehr gelegen. Ein Autofahrer hat jedoch einen ganz entscheidenden Punkt bei seiner Routenwahl übersehen: eine Treppe. 

Am Sonntagmittag wollte ein Standbetreiber auf dem Fest der Kulturen in Osnabrück laut Polizeibericht nach einer Lieferung den Markt mit seinem Wagen in Richtung Bierstraße wieder verlassen.

Da der Veranstaltungsplatz zwischenzeitlich durch aufgestellte Buden und Stände voller und mit dem Auto schlecht passierbar geworden war, kam der 50-Jährige auf die Idee, eine Abkürzung zu wählen - und zwar einen Weg zwischen dem Alten Rathaus und einem Anbau. Leider hatte der Mann dabei komplett übersehen, dass sich dort eine Treppe mit drei Stufen befindet.

Dieser Umstand wurde dem Autofahrer dann zum Verhängnis. Sein Wagen setzte sofort auf den ersten Stufen der Treppe auf. Es ging weder vor noch zurück. Nur mit Hilfe eines Abschleppkrans konnte der schwarze Opel auf der misslichen Lage angehoben und wieder flott gemacht werden. Durch die Aktion entstand allerdings ein leichter Schaden an der Sandsteintreppe und am Unterboden des Autos.

Verrückte Park-Unfälle

Verrückte Park-Unfälle 

ml

auch interessant

Meistgelesen

Google patentiert Klebefalle für Fußgänger
Google patentiert Klebefalle für Fußgänger
Mercedes darf keine Nackenföhns mehr verkaufen
Mercedes darf keine Nackenföhns mehr verkaufen
Braune Pest adé: So bleiben Oldtimer rostfrei
Braune Pest adé: So bleiben Oldtimer rostfrei
Audi SQ7: Der Diesel-Hammer
Audi SQ7: Der Diesel-Hammer

Kommentare