Sinn oder Unsinn

Ist die 1,6 Promillegrenze für Radfahrer zu hoch?

+
„Wer alkoholisiert Fahrrad fährt, gefährdet in aller Regel nur sich selbst.“, sagt Jörg Elsner. Vorsitzender der DAV-Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht.

Sturzbetrunken im Verkehr - für Fahrradfahrer kein Problem. Denn wenn sie nicht mehr als 1,6 Promille haben und unauffällig radeln, sind sie kaum zu belangen. Das könnte sich bald ändern.

auch interessant

Meistgelesen

Kleinstadt kämpft kreativ gegen Falschparker
Kleinstadt kämpft kreativ gegen Falschparker
Motte im Auto raubt Anwohnern den Schlaf
Motte im Auto raubt Anwohnern den Schlaf
Ist das der beste Citroen DS der Welt?
Ist das der beste Citroen DS der Welt?
Citroën und Pössl: Neues Reisemobil gibt es ab 37 999 Euro
Citroën und Pössl: Neues Reisemobil gibt es ab 37 999 Euro

Kommentare