Öko-SUV?

BMW X5 eDrive: PS-Protz mit grüner Seele

BMW X5 eDrive
+
Unter Strom: Der X5 eDrive (mit unserem Autor) schafft 31 Kilometer rein elektrisch.

Wer sich bislang für ein schweres SUV entschieden hat, hat sich wohl eher nicht von ökologischen Gesichtspunkten leiten lassen. BMW hat mit dem X5 eDrive aber den Spagat geschafft...

...und einen markanten PS-Protz mit grüner Seele entwickelt. Der Hybrid soll zum einen das umweltbewusste und zugleich betuchte Klientel ansprechen. Zum anderen aber den BMW-Flottenverbrauch senken, auf den der Gesetzgeber zunehmend ein Auge hat.

Ja, es gibt Autos mit deutlich besseren Ökowerten und noch ressourcenschonendere Modelle. Aber der X5 eDrive ist der erste, der zur Schau gestellte Kraft mit modernster Hybridtechnologie in Einklang bringt – und deswegen ein Meilenstein in der Automobilentwicklung ist. Der konventionelle Vier-Zylinder-Ottomotor mit BMW TwinPower Turbo-Technologie und der Synchron-Elektromotor sind perfekt aufein­ander abgestimmt und leisten in der Kombination 313 PS. Von null auf 100 km/h beschleunigt der Hybrid in 6,8 Sekunden, das maximal Tempo hat das SUV bei 210 km/h erreicht. Dank Hybridtechnologie kommt der X5 eDrive nach Werksangaben mit 3,3 bis 3,4 Liter Benzin auf 100 Kilometer aus, sein Stromverbrauch liegt bei 15,3 bis 15,4 Kilowattstunden auf der gleichen Distanz.

Elektromotor braucht im BMW X5 eDrive Platz

Der Elektromotor liegt direkt hinter dem Verbrennungsmotor. Der Lithium-Ionen-Batterieblock wurde unter dem Kofferraum versteckt. Wohlgemerkt unter, denn im 500 bis 1720 Liter fassenden Kofferraum stört kein Akkumonster. Ohne Kompromisse ging das nicht. So gibt es im Hybrid-X5 keine dritte Sitzreihe. Und die reine E-Reichweite liegt bei mageren 31 Kilometern. 50 Kilometer sind für die Mitbewerber längst kein Problem mehr. Beim BMW versichert man, 30 Kilometer empfänden die Kunden ausreichend – einmal shoppen und zurück.

BMW X5 eDrive: Kein störendes Akku-Monster: Für genügend Stauraum fällt aber die dritte Sitzreihe weg.

Keine Kompromisse muss man hingegen beim Handling machen. Die Konstrukteure haben das ohnehin schon recht üppig bestückte Cockpit neben dem Wahlschalter für den Fahrmodus um einen weiteren Taster erweitert. Mit ihm lassen sich die drei Hybrid-Modi ansteuern, problemlos auch während der Fahrt. Im Normalzustand greift Auto eDrive – der Bordcomputer wählt den Antrieb je nach Leistungsforderung durch das Acht-Gang-Steptronic-Getriebe. Beim eDrive kommt nur der Elektromotor zum Zuge –, und das sogar bis 120 Kilometer pro Stunde – für Stadtfahrten ein theoretischer Wert. Safe Battery ist der Modus für Landstraße und Autobahn. Der Benziner lädt den Akku bis maximal 50 Prozent auf – alles fit für die Restkilometer nach dem Ortsschild. Hat der Akku genug Saft, pumpt er im Safe-Battery-Modus auch elektronische Power in den Motor, um Sprit zu sparen.

Der X5 eDrive ist das moderne Gesicht der dritten X5-Generation seit Einführung 1999 und Bau im amerikanischen Spartanburg. Dort liefen seither drei Millionen X5 vom Band, die neuen sogar mit Standheizung und -kühlung, die per Handy-App programmiert werden können. Preislich steht der Plug-in-Hybrid auf dem sündigen zweiten Platz der X5-Familie: ab 68 400 Euro geht es hier los. Nur der X5 M50d ist mit mehr als 70 000 Euro Einstiegspreis noch teurer.

Was den E-Antrieb quer durch die Flotte betrifft, ist kein deutscher Hersteller so weit wie BMW. Daher profitieren auch die X5 eDriver von der breiten Palette der Lademöglichkeiten und der Option, nur sauberen Strom zu ziehen. Hier ist das werksseitig eingebaute Navi behilflich: Es spuckt jede Stromtankstelle in der Nähe aus.

Hans Moritz

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Enten-Treffen: Liebhaber zeigen ihre Schätzchen
Enten-Treffen: Liebhaber zeigen ihre Schätzchen
Noch im Einsatz: Polizei BMW Isetta
Noch im Einsatz: Polizei BMW Isetta
Dieser schräge Typ überlebt jeden Autounfall
Dieser schräge Typ überlebt jeden Autounfall
Warum gibt es blaue Reflektoren an den Leitpfosten?
Warum gibt es blaue Reflektoren an den Leitpfosten?

Kommentare