Günstig und gut

Dacia Logan MCV: Kombi zum Kleinwagen-Preis

Der Dacia Logan MCV ist nicht nur günstig, sondern auch gut.
+
Der Dacia Logan MCV ist nicht nur günstig, sondern auch gut.

Nein, es ist kein Auto, das einen beim ersten Anblick gleich umhaut. Keines, das innen glänzt. Oder beim Anlassen gleich durch den Sound begeistert. Es beschleunigt auch nicht besonders.

Nein, es ist kein Auto, das einen beim ersten Anblick gleich umhaut. Keines, das innen glänzt. Oder beim Anlassen gleich durch den Sound begeistert. Es beschleunigt auch nicht besonders. Trotzdem ist der Dacia Logan MCV ein klasse Auto – der Meister seiner eigenen Klasse sozusagen. Ein günstiger Kombi, sparsam im Verbrauch, ausreichend motorisiert. Mit großem Kofferraum. Perfekt für Familien.

Rund 1000 Kilometer lang testen wir den Diesel quer durch Süddeutschland. Mit Rückenwind, durchgetretenem Gaspedal und etwas Geduld bringt es der Logan bergab auf der Autobahn sogar bis an die 200 Stundenkilometer – das war nicht unbedingt zu erwarten. Dafür ruckelt und hoppelt er gewaltig, auch schon bei Tempo 150. Auch das war nicht zu erwarten. Dennoch: Längere Autobahnfahrten lassen sich gut bewältigen. Der Verbrauch ist mit nur etwa vier Litern pro 100 Kilometer wirklich gut.

Positiv fällt die Lenkung und das Handling auf: Der Kombi lässt sich auch durch enge Kurven gut steuern – seine Größe spürt man beim Fahren und Einparken kaum. Auch die Sitze taugen für lange Fahrten. Die Leistung des 1,5 Liter-Motors ist ausreichend, 90 PS bietet der 4,49 Meter lange Logan. Mit dem Eco-Modus lässt sich zusätzlich Sprit sparen, indem per Knopfdruck die Motorleistung und das Drehmoment gedrosselt werden – wenn man hart aufs Gas tritt (etwa, um schnell zu überholen), schaltet sich der Modus kurzzeitig wieder ab, um mehr Leistung bereitzustellen. Serienmäßig ist dieses Programm neben der dCi90 eco2-Motorisierung des Testwagens auch bei der Logan-Version TCe90 eco2 vorhanden.

Neben dem Diesel gibt es auch drei Benziner-Varianten, die allesamt geringe CO-2 Emissionen aufweisen. Außerdem bietet Dacia den Logan MCV in vier Ausstattungslinien an (Essentiel, Ambiance, Lauréate und Prestige), die Basisversion ist schon ab 7990 Euro beim Händler erhältlich – ein günstigerer Kombi ist wohl kaum zu finden. Und das zum Preis eines Kleinwagens! Gerade das Verhältnis von Preis und Leistung macht ihn also einzigartig.

Mann ist der groß! In den Dacia Logan passt der ganze Testfahrer hinein, ein kompletter Lattenrost und für den ein oder anderen Träger Bier oder Limo wäre auch noch Platz.

Klar ist bei dem Preis auch, dass man kein üppiges Design erwarten kann. Optisch ist der Logan keine Wucht, aber man gewöhnt sich an seine Linien und die Form. Die sind immerhin deutlich moderner als die der Vorgängermodelle. Auch die Farben schauen gut aus: Das Metallicblau des Testwagens sieht schnittig und cool aus. Auch innen ist der Logan eher puristisch konzipiert. Das Interieur ist in Hartplastik gekleidet, grau in grau, dafür robust und sehr funktionell. Alles wenig sexy oder verspielt, dafür bietet der Fond viel Platz und Beinfreiheit.

Klarer Schwachpunkt ist das Navi, das immerhin über einen Touchscreen verfügt. Der ist aber viel zu berührungsempfindlich, fast jedes Tippen hinterlässt kurzzeitig einen schwarzen Abdruck. Auch die Menuführung wirft viele Fragen auf. Das nervt auf Dauer. Wer beim Fahren Musik hören will, hat es eher schwer. Ein CD-Fach war leider nicht zu finden. USB-Anschluss sowie Bluetooth-Schnittstelle gibt es nur über die Sonderausstattung.

Richtig gut und groß ist der Kofferraum mit maximal rund 1500 Litern Volumen und etwa 2,70 Metern Länge. Die Sitze lassen sich kinderleicht mit einem sanften Knopfdruck umlegen, innen kann man locker die Einzelteile eines Lattenrosts transportieren – oder sich gleich selbst hineinlegen. So eignet sich der Logan sogar als Transportfahrzeug oder Firmenwagen.

Fazit

Der Dacia Logan MCV ist ein Auto für Puristen. Der Kombi bietet ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis (ab 7990 Euro, der Testwagen mit Sonderausstattung kommt auf rund 15 000 Euro), dafür kann man solide Leistung erwarten. Die Rechnung geht auf. Denn Motor, Verbrauch und Fahrgefühl sind akzeptabel bis gut. So scheint der Logan eine interessante Variante für den kleineren Geldbeutel zu sein, zumal der Kombi für Familien sehr tauglich ist.

Preisbrecher: Der neue Dacia Logan MCV

Preisbrecher: Der neue Dacia Logan MCV

Andreas Thieme

Andreas Thieme

Andreas Thieme

E-Mail:Andreas.Thieme@tz.de

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Erster Unfalltod mit Autopilot: Warum versagte die Technik?
Erster Unfalltod mit Autopilot: Warum versagte die Technik?
Roboter-Anwalt geht erfolgreich gegen Strafzettel vor
Roboter-Anwalt geht erfolgreich gegen Strafzettel vor
Besitzer zerstören ihr Auto mit Panzer
Besitzer zerstören ihr Auto mit Panzer
13 Monate zwischen Tat und Urteil: Trotzdem Fahrverbot
13 Monate zwischen Tat und Urteil: Trotzdem Fahrverbot

Kommentare