Facelift 2016

Porsche tauft den Boxster und Cayman um

Porsche 718 Boxster und Porsche 718 Cayman
+
Porsche 718 Boxster und Porsche 718 Cayman.

Porsche verpasst dem Boxter und Cayman 2016 ein Facelift und dazu einen neuen Namen. Aber das ist noch nicht alles. Die zweitürigen Mittelmotorsportwagen bekommen auch einen neuen Motor.  

Beide Modellvarianten bekommen die neue Typenbezeichung 718: 718 Boxster und 718 Cayman. 718 Boxster und 718 Cayman rücken optisch und technisch weiter zusammen. 

In Zukunft wird der Roadster preislich über dem Coupé liegen, schreibt Porsche in der Pressemitteilung. Vorbild dafür ist der große 911-Bruder. 

Das Herz der kleinen Baureihe soll , laut Porsche, ein starker Vierzylinder-Boxermotoren mit Turboaufladung sein. Bisher war hinter den Sitzen ein Sechszylinder-Boxer-Motor eingebaut.

Mit dem neuen Namen verweisen die Stuttgarter auf die Geschichte: In den 50er Jahren setzte sich ein Porsche 718 mit seinem Vierzylinder-Boxermotor gegen die Konkurrenz im Rennen durch. Beim 24 Stunden-Rennen in Le Mans 1958 sicherte sich der 718 RSK mit seinem 142 PS-starken Vierzylinder sogar einen Klassensieg.

Seit 2013 ist übrigens die dritte Generation des Porsche Boxster (Typ 981) auf dem Markt, da wird es wohl Zeit etwas zu ändern.

Traum-Duo: Porsche Boxster GTS und Cayman GTS

ml

 


Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Pinkel-Pause im Stau kostet Schweizer 550 Euro 
Pinkel-Pause im Stau kostet Schweizer 550 Euro 
Dieser schräge Typ überlebt jeden Autounfall
Dieser schräge Typ überlebt jeden Autounfall
E-Auto aus den 1970er Jahren knackt Weltrekord
E-Auto aus den 1970er Jahren knackt Weltrekord
Audi Q2: Der coole kleine Bruder
Audi Q2: Der coole kleine Bruder

Kommentare