So finden Sie die billigste Werkstatt

+
Mit neuem Internet-Portal können Autobesitzer hunderte Euro sparen.

Ärgern Sie sich auch manchmal über die horrende Rechnung Ihrer Autowerkstatt? Oder den schlechten Service? Mit neuem Internet-Portal können Autobesitzer hunderte Euro sparen.

Ein neues, nach eigenen Angaben unabhängiges Internet-Portal (www.fairgarage.de) vergleicht aufgrund der Kundeneingaben die Stunden- und Ersatzteilpreise aller teilnehmenden Werkstätten und zeigt sofort die Angebote. „Wir wollen mit dem Internet endlich Transparenz in diesen Markt bringen“, sagt Christian Hille, einer der beiden Gründer des Portals. Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Wieviel Geld können die Autobesitzer sparen?

Durchaus mehrere Hundert Euro. Wir haben einen Versuch gemacht: Auswechseln des Zahnriemens bei einem VW Bora. Unter den rund 40 Angeboten schwankt die Bandbreite des Preises zwischen 354 und 547 Euro (wobei das teuerste und das billigste Angebot von einer freien Werkstatt kamen).

Wer macht bisher mit?

 „In der jetzt laufenden Testphase sind es 201 Werkstätten, das ist ein Drittel aller Betriebe in München und einem 25 Kilometer-Radius herum“, sagt Gründer Hille. 68 Prozent davon sind freie Werkstätten, 32 Prozent Vertrags-Unternehmen. Hille: „Vertrags-Firmen sind noch unterrepräsentiert“. Nach der Testphase soll das Portal ab dem dritten Quartal aber bundesweit Werkstätten vergleichen – mit höherer Beteiligung.

Wie funktioniert die Auswahl?

Der Kunde muss die Fahrzeug-Identifikationsnummer aus dem Fahrzeugschein oder alle Daten seines Autos eingeben. Hille: „Nur so können die tatsächlichen Preise für genau das zu reparierende Auto ermittelt werden.“ Die Portal-Betreiber verweisen darauf, dass sie die Originaldaten der Fahrzeughersteller verwenden, wodurch alle Bauart- bzw. Ersatzteil­änderungen samt den vorgegebenen Arbeitseinheiten der Werkstätten berücksichtigt werden können. Aufgrund dieser Basis gleicht der Portal-Rechner Stunden und Teilepreise der Unternehmen ab.

Wodurch ergeben sich die großen Preisschwankungen?

Der Portal-Betreiber: „Es kommt darauf an, ob es eine Markenwerkstatt oder eine freie Firma ist, ob Originalteile eingebaut werden und natürlich auch, inwieweit entfernt das Unternehmen ist. Außerdem kalkulieren Werkstätten auch ganz unterschiedlich. Eine schwächer ausgelastete Firma wird niedrigere Preise ansetzen als eine stark frequentierte.“

Wie erfährt der Kunde, ob auch die Qualität stimmt?

Fairgarage wird ein Werkstatt-Bewertungs-System wie bei Hotelbewertungen einführen, durch das der Benutzer erkennen kann, wie gut Arbeit und Service der ins Auge gefassten Station beurteilt wird.

Ist der Service kostenlos?

 Ja. Nur die Werkstätten zahlen für jeden über das Portal zustande gekommenen Auftrag eine Provision.

Für wen ist das Angebot besonders interessant?

Für alle Autobesitzer, die bereits genau wissen, was an Ihrem Fahrzeug zu reparieren oder auszutauschen ist. Oder Kunden, die bereits einen Kostenvoranschlag einer Werkstatt haben und wissen wollen, ob ihr ausgewähltes Unternehmen auch das günstigste ist.

Wie groß ist das Kundenpotenzial?

„Bundesweit gibt es bei Google monatlich neun Millionen Anfragen zum Thema Instandhaltungs- und Verschleißreparaturen. Das ist der Markt“, weiß Hille.

K.H. Dix

Werkstattpreise in München

 
Bereich Min. Schnitt Max.
Mechanik 35€ 70€ 114 €
Karosserie 35€ 86€ 138 €
Elektrik 35€ 74€ 126 €
Lack 49€ 93€ 138 €

auch interessant

Meistgelesen

Pärchen fährt mit Auto auf der Skipiste
Pärchen fährt mit Auto auf der Skipiste
BMW testet autonomes Fahren in München
BMW testet autonomes Fahren in München
So können Sie ihre Punkte in Flensburg online einsehen
So können Sie ihre Punkte in Flensburg online einsehen
Gericht untersagt Ladestation in Tiefgarage
Gericht untersagt Ladestation in Tiefgarage

Kommentare