Tödliche Unfälle

EU: 72 Verkehrstote pro Tag

Verkehrstote
+
Insgesamt sind 26.200 Menschen laut der Europäischen Union im vergangenen Jahr ums Leben gekommen.

Auf den Straßen in der Europäischen Union (EU) gibt es immer weniger tödliche Unfälle. Die Zahl der Verkehrstoten ist im Vergleich zum Vorjahr um acht Prozent gesunken. Das hat wohl seinen Grund.

Seit Beginn der aktuellen Datenerhebung 2001 ist die Zahl der Verkehrstoten auf dem niedrigsten stand, wie die EU-Kommission am Montag in Brüssel mitteilte. Insgesamt kamen demnach im vergangenen Jahr in der EU aber immer noch 26.200 Menschen ums Leben - im Schnitt fast 72 jeden Tag.

Straßen in Schweden am sichersten

Die wenigsten Verkehrstoten gemessen an der Bevölkerung gab es der Statistik zufolge in Schweden mit 28 Todesfällen je eine Million Einwohner. Mehr als 80 Fälle zählten mehrere Länder, darunter Griechenland, Polen und Luxemburg. Deutschland meldete 41 Verkehrstote pro eine Million Einwohner 2013 - vor zwölf Jahren waren es den EU-Zahlen zufolge hierzulande noch 85 Tote gewesen. EU-weit sank die Zahl in diesen zwölf Jahren von im Schnitt 113 auf 52.

Autofahrer halten sich an Verkehrsregeln

EU-Verkehrskommissar Siim Kallas führte den Rückgang auf ein Bündel von Ursachen zurück. Die Staaten kümmerten sich um bessere Straßen, bessere Ausbildung der Autofahrer und bessere Durchsetzung der Verkehrsregeln. Auf EU-Ebene werde dafür gesorgt, dass Verstöße in einem Land auch in einem anderen Land verfolgt werden. Zudem verstünden wohl immer mehr Autofahrer, "dass es rationaler ist, die Regeln einzuhalten", sagte Kallas.

Schockplakate an der Autobahn "Runter vom Gas!"

"Runter vom Gas"- das sind die neuen Warnplakate

AFP

auch interessant

Meistgelesen

Stau-Alarm! Pfingsturlauber verstopfen die Straßen
Stau-Alarm! Pfingsturlauber verstopfen die Straßen
Google patentiert Klebefalle für Fußgänger
Google patentiert Klebefalle für Fußgänger
Audi SQ7: Der Diesel-Hammer
Audi SQ7: Der Diesel-Hammer
Autonomes Fahren: Darf ich betrunken im Auto sitzen?
Autonomes Fahren: Darf ich betrunken im Auto sitzen?

Kommentare