Alles auf einen Blick

Das rollt 2016 auf Autofahrer zu

+
Wer jetzt noch eine gelbe Plakette auf seinem Kfz-Kennzeichen hat, sollte sich einen Termin für die fällige Hauptuntersuchung (HU) reservieren. Die gelbe HU-Plakette ist out.

Die gelben HU-Plakette laufen zum Jahreswechsel ab. Ab Januar dürfen nur noch Braun, Rosa und Grün unterwegs sein.Auch sonst rollt 2016 einiges auf die Autofahrer zu. Das wichtigste im Überblick: 

Autonomes Fahren, Carsharing und E-Mobilität sind schon im Alltag angekommen. Das neue E-Kennzeichen gibt es bereits seit ein paar Monaten, mit dem Carsharing-Gesetz will die Bundesregierung jetzt nachlegen. Und wenn Hersteller ab Januar beim Euro-NCAP-Crashtest fünf Sterne erzielen wollen, müssen sie dem Fahrzeug noch schnell beibringen, wie es Fußgänger erkennt und autonom eine Vollbremsung einleitet. Laut Auto Club Europa (ACE) müssen sich Autofahrer auch noch auf weitere Änderungen im nächsten Jahr einstellen.

Kfz-Steuer für Elektroautos

Zum einen wird der Steuerbonus für E-Mobilität eingeschränkt. Haltern von Elektrofahrzeugen wird die Kfz-Steuer dann nur noch fünf Jahre erlassen. Dagegen stockt der Bund die Mittel für den öffentlichen Nahverkehr auf acht Milliarden Euro auf.

Seit September 2015 gibt es für Elektroautos schon einneues E-Kennzeichen und Plakette für E-Autos, die im Ausland zugelassen sind.

Länder und Kommunen können für E-Autos Privilegien einführen:

  • Parkplätze an Ladesäulen für die Nutzung von Elektrofahrzeugen zu reservieren
  • Kostenlose Parkplätze anbieten
  • Ausnahmen von Zu- und Durchfahrtsbeschränkungen
  • Busspuren

Neue Typ- und Regionalklassen für die Kfz-Versicherung

Ab dem 1. Januar treten bei den deutschen Kfz-Versicherern die neu berechneten Regional- und Typklassen in Kraft. Wie der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft mitteilt, werden in den Regionalklassen in der Kfz-Haftpflichtversicherung rund 15 Prozent der Autofahrer heraufgestuft. 20 Prozent der Fahrzeughalter hingegen profitieren von günstigeren Tarifen.

Die individuelle Prämie richtet sich nach dem Unfall- und Schadensrisiko, dem Wohnort und Fahrzeugmodell. Am teuersten ist die Haftpflichtversicherung in Berlin. Dort ist der Index erneut um 4,72 Prozentpunkte auf jetzt 130,44 gestiegen.

Tempoüberwachung

Im Januar 2016 soll in Niedersachsen die Tempoüberwachung durch „Section Control“ bei einem Pilotprojekt auf der B 6 starten. Dabei wird die Geschwindigkeit über einen längeren Abschnitt erfasst. 

Umweltzone in Aachen

Aachen führt zum 1. Februar 2016 die Umweltzone ein. Ab dann dürfen nur noch Fahrzeuge mit grüner Plakette oder Ausnahmegenehmigung in den Geltungsbereich der Umweltzone einfahren. Bereits zum 1. November 2015 hat Darmstadt eine große Umweltzone eingerichtet.

Mautpflicht in Belgien

In Belgien wird für bestimmte Strecken ab 1. April 2016 eine Mautpflicht für Lkw über 3,5 Tonnen eingeführt.

Euro 4 für Motorräder

Motorräder, die ab dem 1. Januar 2016 eine Typgenehmigung erhalten, müssen die Abgasvorschriften der Norm Euro 4 erfüllen. Diese Vorschrift betrifft motorisierte Zwei- und Dreiräder mit einem Hubraum über 50 Kubikzentimeter oder einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit über 45 km/h. 

Außerdem müssen ab Januar 2016 alle neu entwickelten Motorräder mit mehr als 125 Kubikzentimetern Hubraum über ABS verfügen.

Führerschein

Bereits zum 21. Oktober 2015 ist eine Neuregelung der Erste-Hilfe-Ausbildung in Kraft getreten: Seitdem gibt es – für alle Fahrzeugklassen einheitlich – nur noch eine einheitliche Erste-Hilfe-Schulung. Sie beinhaltet 9 Unterrichtsstunden a 45 Minuten.

Carsharing-Gesetz in Planung

In Planung befindet sich nach ACE-Angaben derzeit ein Gesetz, das definieren soll, was unter dem Begriff „Carsharing-Fahrzeug“ zu verstehen ist und wie diese Fahrzeuge gekennzeichnet werden. 

Außerdem wird es den betreffenden Autos ähnliche Privilegien einräumen, wie Kommunen sie auch schon Elektroautos billigen können. Für 2016 ist zudem eine Änderung der Fahrzeug-Zulassungsverordnung geplant. Diese soll es Händlern ermöglichen, mit noch nicht zugelassen Fahrzeugen und roten Nummern kurze Fahrten zu unternehmen, um die Autos beispielsweise zu tanken oder zu reinigen. Diese Fahrten sind bisher nicht erlaubt.

ampnet/dm/ml

auch interessant

Meistgelesen

Führerscheinprüfling beleidigt Prüfer
Führerscheinprüfling beleidigt Prüfer
Fiat 124 Spider ist ab 23 990 Euro zu haben
Fiat 124 Spider ist ab 23 990 Euro zu haben
Bei eBay: So ehrlich beschreibt ein Verkäufer sein Auto 
Bei eBay: So ehrlich beschreibt ein Verkäufer sein Auto 
Dieser Schwan legt Verkehr in der Nacht lahm
Dieser Schwan legt Verkehr in der Nacht lahm

Kommentare