Wendig und sparsam

Kleinwagen: Die Vor- und Nachteile im Überblick

Kleinwagen Auto Familie
+
Kleinwagen sind wendig und günstig ... bieten aber wenig Stauraum.

Ein Straßenkreuzer schindet Eindruck, klar! Aber kommt's wirklich immer auf die Größe an? Gerade im wuseligen Stadtverkehr zählen oftmals andere Werte. Die Vor- und Nachteile von Kleinwagen:

Parkplatzprobleme adé

Wer in der Stadt wohnt weiß, wie nervenaufreibend die Suche nach einem Parkplatz ist: Nach zig Runden um den Block ist immer noch nichts frei – oder die Plätze sind schlichtweg zu klein. Und genau hier kommen Kleinwagen ins Spiel: Während der Kombi immer noch kurvt, hat sich der Stadt-Floh bereits in die kleine Lücke direkt vor der Tür manövriert.

Kompakt und wendig

Ein weiterer Vorteil von Klein- und Kleinstwagen: Auch in engen Gassen oder Parkhäusern bleibt man von Schweißperlen verschont. Dank des kleinen Wendekreises schlängeln sich kompakte Autos spielerisch ihren Weg durchs Großstadtlabyrinth.

Wenig Stauraum

Dank ihrer geringen Größe sind Kleinwagen also ideale Stadtautos – doch dieser Vorteil ist gleichzeitig der größte Nachteil. Wer einen Urlaub plant oder ein paar ausrangierte Gegenstände zum Wertstoffhof bringen möchte, merkt schnell: Es wird eng! Mehrköpfige Familien sollten sich also vor dem Kauf eines Kleinwagens genau überlegen, ob sie in dem Gefährt all ihre Dinge unterbringen – und auch großen Menschen ist zu einer ausgiebigen Probefahrt zu raten. Denn zu wenig Kopffreiheit oder zu wenig Platz hinter dem Lenkrad können das Fahrvergnügen merklich einschränken.

Der Fahrkomfort

Auch beim Fahrkomfort müssen Kleinwagen-Besitzer einige Abstriche machen. Denn natürlich liegt ein Stadtflitzer anders auf der Straße als eine schwere Limousine. So ist nicht nur die Beinfreiheit kleiner, durch den geringen Radabstand spüren Fahrer und Beifahrer auch Schlaglöcher und unebene Stellen deutlich stärker.

Die Sicherheit

Spätestens wenn man mit seinem kleinen Stadtflitzer an der Ampel neben einem mächtigen Sattelzug zum Stehen kommt, macht man sich Gedanken um die Sicherheit. Die kleine Knautschzone ist nicht wegzudiskutieren – doch die Hersteller kompensieren diese immer besser durch hohe Sicherheitselemente wie Airbag und Seitenaufprallschutz. Da aber Crashtests sehr große Unterschiede zwischen den einzelnen Kleinwagen-Modellen zeigen, sollte man die Ergebnisse vor dem Kauf eines Kleinwagen deutlich studieren (z.B. unter euroncap.com).

Geringere Kosten

Trotz einiger Nachteile greifen viele Menschen trotzem zu Kleinwagen. Denn sie kosten einfach weniger. Vor allem die Anschaffungskosten schlagen im Durchschnitt weniger zu Buche als bei Kompakt- oder Mittelklassewagen. Ausnahme sind die sogenannten Premium-Modelle, die trotz ihrer geringen Ausmaße ordentlich PS unter der Haube und somit Leistung und Kompaktheit in einem bieten. Auch die laufenden Kosten fallen bei Kleinwagen deutlich geringer aus. Durch kleinere Motoren verbrauchen sie weniger Kraftstoff und schonen so neben dem Geldbeutel auch die Umwelt. Und auch für Steuern und Versicherung müssen Kleinwagenbesitzer nicht so tief in die Tasche greifen.

Übrigens: Eine große Auswahl an PKWs, Nutzfahrzeuge und Gebrauchtwagen finden Sie im neuen Volkswagen Zentrum München in der Landsberger Str. 240. Das im Oktober 2013 eröffnete MAHAG Autohaus ist das größte Volkswagen Zentrum Bayerns.

mg

auch interessant

Meistgelesen

Enten-Treffen: Liebhaber zeigen ihre Schätzchen
Enten-Treffen: Liebhaber zeigen ihre Schätzchen
Noch im Einsatz: Polizei BMW Isetta
Noch im Einsatz: Polizei BMW Isetta
Dieser schräge Typ überlebt jeden Autounfall
Dieser schräge Typ überlebt jeden Autounfall
Übergepäck: Polizei zieht Deutschen aus dem Verkehr
Übergepäck: Polizei zieht Deutschen aus dem Verkehr

Kommentare