Auf der Jagd nach Rasern

Lama legt Blitz-Marathon lahm

Lama beim Blitzmarathon
+
Lama statt Raser: In Krefeld geriet ein Lama ins Visier der Tempokontrolleure.  

Krefeld - Beim bundesweiten Blitz-Marathon ist es bei einer Lasermessstelle in Krefeld zu einem Zwischenfall gekommen. Statt Raser hatten die Polizisten ein Lama im Visier.

Zwei Polizeibeamte hatten ihre Lasermessstelle auf einer Straße in Krefeld-Fischeln gerade in Position gebracht, um Temposünder zu blitzen, doch es kam erstmal ganz anders.

Als die Beamten voll konzentriert den fließenden Verkehr beobachten, tauchte plötzlich an der Kontrollestelle ein Lama auf. Das Tier war von einer angrenzenden Koppel ausgebüchst. Statt der Raser mussten die beiden Polizisten nun das verschreckte Lama im Auge behalten.

Wer zu dieser Zeit mit einem Bleifuß auf der Strecke unterwegs war, hatte Glück. Es dauerte nämlich eine Weile, bis die Kontrolleure den Ausreißer beruhigen und in einen eingezäunten Weg locken konnten. Erst nachdem der Besitzer ermittelt und sein Lama wieder auf die Koppel geführt wurde, wurden die Laser wieder scharf gestellt. Wie schnell das Lama unterwegs war, ist übrigens nicht bekannt.

Beim bundesweiten Blitz-Marathon kontrollieren 15.000 Polizisten an mehr als 8700 Stellen bis Freitagmorgen 24 Stunden lang Autofahrer. Alle Infos zum  „Tag der Radarfalle“ finden Sie auch hier.

Der Bußgeld-Katalog für Temposünder

Der Bußgeld-Katalog für Temposünder

ml/dpa

auch interessant

Meistgelesen

Romeo wieder verliebt
Romeo wieder verliebt
Stau-Alarm! Pfingsturlauber verstopfen die Straßen
Stau-Alarm! Pfingsturlauber verstopfen die Straßen
Google patentiert Klebefalle für Fußgänger
Google patentiert Klebefalle für Fußgänger
Audi SQ7: Der Diesel-Hammer
Audi SQ7: Der Diesel-Hammer

Kommentare