Perfekte Patina für Oldtimer

Lederpflege im Test: Billige Produkte überzeugen

GTÜ testet Lederpflegemittel für Oldtimer
+
Möglichst wenig Falten oder wenigstens in Würde altern dürfen - unter diesem Motto hat die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) zwölf Pflegeprodukte für Autoleder getestet. 

Möglichst wenig Falten oder wenigstens in Würde altern dürfen - unter diesem Motto hat die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) zwölf Pflegeprodukte für Autoleder getestet. Das Ergebnis:

Lederpflegemittel im Test 

Die Pflege von klassischen Oldtimern ist immer heikel. Doch gerade beim Leder sind die Ansprüche von ganz besonderer Art. Kaum ein Besitzer schätzt es, wenn die sorgsam patinierte Kuhhaut nach einer Reinigungs- und Pflegeaktion wie neu glänzt.
Um solche Überraschungen zu vermeiden, hat die GTÜ genau unter diesem Gesichtspunkt zwölf Lederreiniger sowie die jeweils dazu gehörigen Lederpflegemittel in verschiedenen Preisklassen (11 bis 80 Euro) getestet. Dabei beurteilten die Experten Anwendung, Wirkung und Kosten der Produkte. 

Lederreinigung und Lederpflege 

Testsieger mit dem Prädikat „sehr empfehlenswert“ wurden A1 Leder-Reiniger und A1 Lederpflege von Dr. Wack (siehe Tabelle). Günstiger, aber auch genauso „sehr empfehlenswert“ schnitt das Nigrin Leder-Pflege-Set mit Leder-Seife und Leder-Balsam ab. Platz drei, ebenfalls mit „sehr empfehlenswert“, belegten die Mittel von Sonax. Allerdings sind die Lederreinigung,- pflege und -creme nur in einem speziellen Paket zu haben. Insgesamt erfüllen alle Lederpflegemitte, laut GTÜ, allesamt ihren Zweck. Die Reinigungsleistung und Pflegewirkung erzielten demnach ordentliche Ergebnisse und wurden deshalb mit „empfehlenswert“ ausgezeichnet. Große Unterschiede gibt es hier nur im Preis. 

ml

auch interessant

Meistgelesen

Roboter-Anwalt geht erfolgreich gegen Strafzettel vor
Roboter-Anwalt geht erfolgreich gegen Strafzettel vor
13 Monate zwischen Tat und Urteil: Trotzdem Fahrverbot
13 Monate zwischen Tat und Urteil: Trotzdem Fahrverbot
Wolkenbruch und Hitze: Autofahren bei extremem Wetter
Wolkenbruch und Hitze: Autofahren bei extremem Wetter
Weniger ist mehr: Autopolster-Putz nicht übertreiben
Weniger ist mehr: Autopolster-Putz nicht übertreiben

Kommentare