Rückkehr des Roadster-Klassikers

Bilder: Weltpremiere des neuen Mazda MX-5

Weltpremiere des neuen Roadsters Mazda MX-5
1 von 10
Weltpremiere: Der neue Mazda MX-5 wurde zeitgleich in Barcelona, Tokio und Monterey (USA) vorgestellt.
Weltpremiere des neuen Roadsters Mazda MX-5
2 von 10
Roter Teppich für den Kult-Roadster: Die vierte Generation des MX-5 soll sowohl traditionellen Werten als auch modernen Ansprüchen genügen.
Weltpremiere des neuen Roadsters Mazda MX-5
3 von 10
So sieht er aus: In der Neuauflage ist der MX-5 agiler und leichter geworden.
Weltpremiere des neuen Roadsters Mazda MX-5
4 von 10
Ganze 100 Kilogramm leichter ist der neue Mazda MX-5 im Vergleich zur dritten Generation des Modells.
Weltpremiere des neuen Roadsters Mazda MX-5
5 von 10
Vor allem wenn der Fahrer das Verdeck herunterlässt, verspricht Mazda ein perfektes Cabrio-Feeling.
Weltpremiere des neuen Roadsters Mazda MX-5
6 von 10
Der neue Mazda MX-5 soll nicht nur sportliche Autofahrer ansprechen, sondern auch was fürs Auge bieten.
Weltpremiere des neuen Roadsters Mazda MX-5
7 von 10
Der Zweisitzer zeichnet sich auch im Inneren durch ein extrem symmetrisches Design aus, das den Fahrer nicht vom Straßenverkehr ablenken soll.
Weltpremiere des neuen Roadsters Mazda MX-5
8 von 10
Umweltbewusst und doch sportlich: Die zahlreichen Skyactiv-Technologien im neuen MX-5 sollen beides ermöglichen.

In drei Städten gleichzeitig stellte Mazda zum 25-jährigen Jubiläum die Neuauflage des MX-5 vor. Traditionsbewusst, aber auch modern soll der kultige Roadster in der vierten Generation.

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgesehen

Auto
Der neue Toyota Proace Verso
Der neue Toyota Proace Verso
Auto
Verbrennungsmotoren im Vergleich
Verbrennungsmotoren im Vergleich
Auto
Die Familienautos des Jahres 2016
Die Familienautos des Jahres 2016
Auto
Ferrari GTC4Lusso T mit V8-Motor
Ferrari GTC4Lusso T mit V8-Motor

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion