Weltpremiere

Sinnlicher Supersportler: Mercedes AMG GT

Mercedes AMG GT
1 von 7
Imposante, grimmige Optik, gewaltige Power: der Mercedes AMG GT mit 462 PS.
Mercedes AMG GT
2 von 7
Extrem kraftvoll: Mercedes AMG GT sprintet in 3,8 Sekunden von null auf Tempo 100 und fährt Höchstgeschwindigkeit 310 km/h. Für die Performance sorgt ein neu entwickelter AMG 4,0-Liter-V8-Biturbomotor.
Mercedes AMG GT
3 von 7
Flache und breite Leuchten mit neuen Lauflichtblinkern am Heck des Mercedes AMG GT.
Mercedes AMG GT
4 von 7
Sein „Kampfgewicht“ liegt bei 3,08 Kilogramm pro PS. Die Chassis inklusive Greenhouse und Karosserie sind aus Leichtmetall gefertigt, der Heckdeckel aus Stahl und das Front-Deck aus Magnesium. Das Rohbaugewicht beträgt 231 Kilogramm.
Mercedes AMG GT
5 von 7
Mit einem Tastendruck startet das neue High-Performance-Triebwerk im Mercedes-AMG GT: Schon der Sound beim Starten erzeugt Gänsehaut. Der 4,0-Liter-V8-Biturbomotor wurde speziell für den GT entwickelt.
Mercedes AMG GT
6 von 7
Dank der praktischen Heckklappe und dem Kofferraum ist der Mercedes AMG GT - auch als Zweisitzer, laut seinen Erbauern - besonders gut als Reisemobil geeignet.
Mercedes AMG GT
7 von 7
Der Preis für den Mercedes AMG GT soll bei etwa 115.000 Euro liegen.

Erhöhter Puls oder Gänsehaut? Schon allein der Anblick des neuen Mercedes AMG GT kann beides verursachen, vielleicht auch bei Porsche-Liebhabern, doch sehen Sie selbst.

Der neue Mercedes AMG GT kommt mit 462 PS, als GT S sogar mit 510 PS. Der neue GT ist der zweite, komplett eigenständig von Mercedes-AMG entwickelte Sportwagen. "Gebaut wird er nach der Devise ‚Handcrafted By Racers‘ – das sagt alles über unsere Herkunft und unseren Spirit.“, sagt Mercedes-AMG Chef Tobias Moers.

ml

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Mercedes-Benz GLC 350 Coupé: Beau von der Buckelpiste
Mercedes-Benz GLC 350 Coupé: Beau von der Buckelpiste
BMW Isetta - Klassiker mit Charme
BMW Isetta - Klassiker mit Charme
So schlechte Laune hat Grumpy Cat beim Fotoshooting
So schlechte Laune hat Grumpy Cat beim Fotoshooting
Ford Ka: Vor 20 Jahren eine kleine Sensation  
Ford Ka: Vor 20 Jahren eine kleine Sensation  

Kommentare