Mercedes C-Klasse Coupé kommt mit 367 PS

Schwäbisches Sportcoupé: Der C43 von Mercedes-AMG leistet 270 kW/367 PS. Damit sprintet das Coupé in 4,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h und wird bei 250 km/h elektronisch abregelt. Foto: Daimler
+
Schwäbisches Sportcoupé: Der C43 von Mercedes-AMG leistet 270 kW/367 PS. Damit sprintet das Coupé in 4,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h und wird bei 250 km/h elektronisch abregelt.

Bisher hieß es beim C-Klasse Coupé entweder oder. Käufer mussten sich zwischen 245 PS oder 510 PS entscheiden. Doch jetzt hat Mercedes mit dem C43 einen Mittelweg gefunden.

Mercedes schließt eine Lücke im Modellprogramm seines C-Klasse Coupés: Für den Genfer Salon (Publikumstage 3. bis 13. März) hat der sportliche Ableger AMG den C43 mit 270 kW/367 PS angekündigt.

Der C43 rückt damit zwischen den 180 kW/245 PS starken C300 und den C63 mit bis zu 375 kW/510 PS. Bestellt werden kann der Zweitürer ab dem 8. April, die Auslieferung soll im Juni starten. Preise sind noch nicht bekannt.

Unter der Fronthaube arbeitet ein aufgeladener V6-Motor, der aus drei Litern Hubraum ein maximales Drehmoment von 520 Newtonmetern (Nm) schöpft. Damit schafft der Wagen den Sprint von 0 auf 100 Kilometer pro Stunde (km/h) in 4,7 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit hat AMG bei 250 km/h elektronisch abgeregelt. Serienmäßig sind beim C43 eine Neunstufen-Automatik und Allradantrieb. Der Verbrauch liegt laut Hersteller im Mittel bei 7,8 Litern, der CO2-Ausstoß bei 178 g/km.

dpa/tmn

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Der VW Campingbus vom Möbeldesigner 
Der VW Campingbus vom Möbeldesigner 
Mercedes darf keine Nackenföhns mehr verkaufen
Mercedes darf keine Nackenföhns mehr verkaufen
Braune Pest adé: So bleiben Oldtimer rostfrei
Braune Pest adé: So bleiben Oldtimer rostfrei
Google patentiert Klebefalle für Fußgänger
Google patentiert Klebefalle für Fußgänger

Kommentare