Umhäkelter Wagen

"Miss Wollie" ist ein Hingucker auf Tuning-Messe

Das umhäkelte Auto
+
Das umhäkelte Auto.

Friedrichshafen/Laupheim - Mehr als 190 PS und 60 Kilo Wolle: Die Friseurin Tanja Beck hat mit ihrem umhäkelten Auto auf der Messe Tuning World am Bodensee Aufsehen erregt.

Es fing ganz harmlos mit dem Alu-Schaltknauf an. „Der war immer so kalt“, erzählt die 23-Jährige aus Laupheim in Baden-Württemberg. Also häkelte sie den Schaltknauf ein. Dann ging es weiter mit Innenspiegel, Scheibenwischern, Tankdeckel. „Ich mache keine halben Sachen.“ Ein halbes Jahr lang häkelte sie ein ganzes Wollkleid für ihr Fahrzeug.

„Miss Wollie“ hat mittlerweile eine eigene Facebook-Seite und zieht im Verkehr die Blicke auf sich. „Die Leute überholen mich extra, recken den Daumen hoch“, erzählt Beck. Sie habe bereits Angebote bekommen, weitere Autos einzuhäkeln. Aber die 23-Jährige zögert noch: „Ich fühle mich im Tuning-Milieu eigentlich wohler, als wie eine alte Frau zu häkeln.“

„Miss Wollie“ hat 193 PS unter ihrer rosa-flauschigen Haube. „230 auf der Autobahn ist kein Problem“, sagt Beck. Die Tuning World gilt als Leitmesse der Szene. Bei der Schau am Bodensee treffen sich bis zum 3. Mai Autobastler aus ganz Europa.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Dieser schräge Typ überlebt jeden Autounfall
Dieser schräge Typ überlebt jeden Autounfall
Pinkel-Pause im Stau kostet Schweizer 550 Euro 
Pinkel-Pause im Stau kostet Schweizer 550 Euro 
E-Auto aus den 1970er Jahren knackt Weltrekord
E-Auto aus den 1970er Jahren knackt Weltrekord
Audi Q2: Der coole kleine Bruder
Audi Q2: Der coole kleine Bruder

Kommentare