Adventure Sport

Die neue BMW S 1000 XR

Ob Alpenpässe oder Landstraßentour, Autobahn oder auch Schlechtwegpassagen – die neue BMW S 1000 XR beherrscht das ganze Repertoire.
+
Ob Alpenpässe oder Landstraßentour, Autobahn oder auch Schlechtwegpassagen – die neue BMW S 1000 XR beherrscht das ganze Repertoire.

Alpenpass, Landstraße oder Autobahn - die neue BMW S 1000 XR legt sich nicht fest. Das neue Modell aus der BMW-Familie zählt zur Gattung "Adventure Sport".

BMW S 1000 XR bekommt jetzt dynamische Touringqualitäten, sportliche Performance, hoher Komfort und souveräne Alltagstauglichkeit.

Der neue Vierzylinder-Reihenmotor stammt vom Roadster S 1000 R. Er leistet 160 PS (118 kW) bei 11 000 min-1 und entwickelt ein maximales Drehmoment von 112 Nm bei 9 250 min-1.

Sport bis Touring

Die neue BMW S 1000 XR legt sich nicht auf eine bestimmte Nutzung fest: Sportlich über die Landstraße brettern, oder auch mit einem Sozius genüsslich durch die Gegend kurven - beides ist kein Problem. Sogar für Gepäck ist Platz.

Serienmäßig ist die S 1000 XR mit zwei Fahrmodi "Rain" und "Road" ausgestattet. Für die Sicherheit sorgt die automatische Stabilitätskontrolle (ASC) und das ABS-System. Zusätzliche Fahrmodi sind auf Wunsch verfügbar.

Die neue BMW S 1000 XR

Bei der S 1000 XR haben die Ingenieure an eine perfekte Ergonomie und Wind- und Wetterschutz gedacht. Optisch auffällig sind die verlängerten Federwege und die erhöhte Bodenfreiheit.

Die neue BMW S 1000 XR

Die neue BMW S 1000 XR

ml

Martina Lippl

Martina Lippl

E-Mail:martina.lippl@merkur.de

Google+

Mehr zum Thema:

auch interessant

Kommentare