Xciting 500i: Schick, schneidig und schnell

+
Weltneuheit: Der Kymco ist der erste Roller, der mit LEDLeuchten daherkommt.

Der Xciting 500i ist das Topmodell von Kymco. Und wie es sich für das beste Pferd im Stall gehört, pflegen es die Taiwanesen ordentlich und regelmäßig.

Für die neue Saison ist es wieder so weit: Die aktuelle Version erhielt ein neues Kleid, sprich eine geänderte Verkleidung, und – das gab es bislang bei den Rollern noch nicht – LED-Leuchten und LED-Blinker.

Hat gut lachen: Tester Volker Pfau freundete sich schnell mit dem Xciting 500i an.

Dokumentiert wird dies mit dem Zusatz „Evolution“ in der Typbezeichnung. Bei der neuen Verkleidung haben die Designer ganze Arbeit geleistet: Noch nie wurden wir auf einem Roller so oft von Motorradfahrern gegrüßt wie auf dem neuen Xciting. Dazu muss man wissen, dass die meisten Biker sich lieber den Arm abhacken würden, als einen Scooter durch einen Gruß quasi als Gleichberechtigten zu behandeln. Und – noch schlimmer – einige Motorradfahrer mussten auf unseren Testrunden wahrscheinlich zähneknirschend akzeptieren, dass der Taiwan-Bomber ganz schön flott abgeht, auf Landstraßen durchaus mithalten kann oder – Höchststrafe! – sie gar überholt.

Xciting 500i

Diesen sportlichen Auftritt verdankt der Kymco seinem bärenstarken Einzylindermotor mit 498 ccm Hubraum, der 38 PS (28 kW) leistet und diese Power dank stufenloser Variomatik recht schnell in Beschleunigung umsetzen kann. Das straffe Fahrwerk, der lange Radstand von 1,59 Metern und der tiefe Schwerpunkt lassen den Roller unbeirrt über die Straße rollen, idealerweise möglichst geradeaus. Denn 242 Kilogramm Gewicht und eine eher sture, etwas unhandliche Auslegung machen sportlich-zügige Kurvenfahrten zu einer echten Arbeit  Auto und sollten nur mit entsprechender Erfahrung angegangen werden. Die flotte Gangart hat ihren Preis wie man spätestens nach gut 200 gefahrenen Kilometern feststellt: Da erinnert das Reservelicht daran, dass der 13-Liter-Tank wieder zu befüllen sei. 5,2 Liter ermittelten wir als durchschnittlichen Verbrauch auf 100 Kilometer, was kein besonders vorbildlicher Wert ist und vor allem auf die Lust an der zügigen Gangart zurückzuführen ist. Aber wie sagte schon Kutscher Fraz Xaver Krenkl, als er dir Kutsche von Kronprinz Ludwig überholte?

Xciting 500i: Schick, schneidig und schnell

 „Wer ko, der ko.“ Also gibt man halt gerne Gas. Ärgerlich ist beim Tanken die wenig praxistaugliche, weil unübersichtliche und enge Einfüllöffnung des Tanks in der rechten Seite der Verkleidung. Nur allzu oft schwappte der kostbare Sprit beim Befüllen über.Das restliche Paket ist tadellos. Der Kymco Xciting 500 iR ABS Evolution, wie er in seiner ganzen Herrlichkeitheißt,überzeugt mit gutem Platzangebot für Fahrer und Beifahrer, gut ablesbaren und übersichtlichen Instrumenten, vibrationsfreien Rückspiegeln, exzellenter Bremsanlage, lauter Hupe, ordentlicher Verarbeitung und einem mit 6195 Euro sehr konkurrenzfähigen Preis. Und das neue Plastikkleid steht ihm ausnehmend gut.

VOLKER PFAU

auch interessant

Kommentare