Geben Sie Gas!

Münchner Autotage: Das große Test-Fest

+
Darko Popovtschak (63) testet den BMW X1.

Ganz leise geht es los. Doch als Darko Popovtschak in den Sportmodus schaltet, schnurrt der BMW X1 wie eine Großkatze...

In nur 7,4 Sekunden schafft es der Allradwagen von null auf 100 km/h. Das macht Eindruck– auch bei dem 63-Jährigen, der das neue Modell im Zuge der Münchner Autotage testfährt. 

Alle Autoliebhaber können auf der Messe eine der über 25 angebotenen Marken (unter anderem VW, Ford, Mazda, Peugeot) Probe fahren. Dafür geht es über den Messeparkplatz auf die Autobahn Richtung Passau und nach gut zehn Kilometern wieder zurück. 

Obwohl der X1 eher einer der kleineren SUVs auf dem Markt ist, fühlt sich Popovtschak beim Fahren „wie in einer kleinen Burg“. Das ist es auch, was ihm an dem Auto am besten gefallen hat, wie er uns nach der Testfahrt erzählt: „Ich habe mich extrem sicher beim Fahren gefühlt, ein sehr solides Auto. Das liegt bestimmt am guten Fahrwerk.“ 

Der Violinist Darko Popovtschak fühlt sich beim Fahren des BMW X1 „wie in einer kleinen Burg“.

Der Berufsmusiker ist Wiederholungstäter, er hat selbst bereits einen BMW zu Hause und wusste deshalb schon, dass er nach der Fahrt nicht enttäuscht sein würde. „Der neue X1 kommt durchaus als Nachfolger für meinen alten infrage. Allerdings würde ich ihn mir mit Dieselmotor holen. Das harmoniert einfach besser mit der Automatik.“ Mit Harmonie kennt Popovtschak sich aus. Als Violinist muss er jeden Tag mit dem Auto zum Rosenheimer Platz fahren, um zu proben. „Das wäre wohl der Hauptnutzen für das Auto.“Seine Frau und Labrador Samira dürften aber natürlich auch gerne mal mitfahren. „Dem Hund würde die Rückbank sicher gut gefallen!“ Seine Partnerin bliebe aber wohl eher Beifahrerin. „Die mag lieber kleine Autos. Mal schauen, ob ich hier auch etwas für sie finde. Ein, zwei Testfahrten mache ich heute bestimmt noch!“

Von Sabrina Höbel

Münchner Autotage: Infos für Besucher

Über 100 Händler und Verbände sind mit 25 verschiedenen Marken auf den Autotagen.

Die Münchner Autotage dauern noch bis Sonntag, 14. Februar, geöffnet ist täglich von 10 bis 18 Uhr. In der Halle C4 des Messegeländes Riem können Sie bei 25 vertretenen Marken vom Cabrio bis zum SUV allerlei bestaunen – und sogar direkt Probe fahren! Mit dem Kombi-Tagesticket (regulär zehn Euro) erhalten Sie Einlass zu den Autotagen, sowie zur f.re.e Freizeitmesse. Das Kinderticket (6 bis 14 Jahre) kostet vier Euro.

Hier erfahren Sie mehr über die Münchner Autotage

Hier erfahren Sie mehr über die Messe "f.re.e"

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Ist das der beste Citroen DS der Welt?
Ist das der beste Citroen DS der Welt?
Kleinstadt kämpft kreativ gegen Falschparker
Kleinstadt kämpft kreativ gegen Falschparker
Motte im Auto raubt Anwohnern den Schlaf
Motte im Auto raubt Anwohnern den Schlaf
Citroën und Pössl: Neues Reisemobil gibt es ab 37 999 Euro
Citroën und Pössl: Neues Reisemobil gibt es ab 37 999 Euro

Kommentare