Genf 2014

"Ich hab Hunger!": Ford Focus für Feinschmecker

Der neue Ford Focus kommt im Herbst 2014.
+
Ford hat den Focus ein Facelift und neue Technik verpasst. Der neue Kompaktwagen gleicht dem Ford Fiesta und Mondeo.

Wer im Stau steht, möchte gerne ein bisschen zaubern können. Der neue Ford Focus hat zwar keine magischen Kräfte, doch der Kompakte kann wohl doch Wünsche erfüllen oder wenigstens verstehen. 

Der neue Ford Focus hat das sprachgesteuerte Sync 2 und ein Acht-Zoll-Farbdisplay an Bord. Sagt der Fahrer beispielsweise "Ich hab Hunger" erscheint auf dem Display eine Liste mit allen Restaurants, die sich in der Nähe befinden. Auf Wunsch stellt Sync 2 auch für die Tischreservierung eine Telefonverbindung mit einem Lokal her. 

Diese Technik ist in den USA schon erhältlich, aber kommt nun auch nach Europa. So ist es kaum verwunderlich, dass Ford seinen neuen Focus gerade auf dem Mobile World Congress in Barcelona präsentiert und dann nächste Wochen erst auf dem Autosalon in Genf.

Neueste Technik

Der Ford Focus ist neben einer verbesserten Sprachsteuerung auch noch mit vielen neuen elektronischen Helfern bestückt. Der Einpark-Assistent steuert das Auto in eine Parklücke, die quer zur Fahrtrichtung liegt und parkt auch selbständig wieder aus. Der "Cross-Traffic Alert" schlägt Alarm, falls sich Fußgängern oder andere Verkehrsteilnehmern am Fahrzeugheck befinden. 

Das automatische Notbremssystem Active City Stop kann jetzt sogar bis Tempo 50 Auffahrunfälle vermeiden. Im Notfall bremst es nach einer Warnung selbständig. Für Autobahnfahrten hat Ford sein Auffahrwarnsystem weiterentwickelt.

Auch das MyKey-System aus dem Ford Fiesta hält beim Focus Einzug. Damit lässt sich die Höchstgeschwindigkeit oder die maximale Lautstärke für einen bestimmten Nutzer, wie einen Fahranfänger - programmieren.

Neue Motoren

Auch hat Ford die Kompaktklasse mit einem intelligenten Lichtsystem ausgestattet: das Abblendlicht passt sich dem Fahrtempo an. In der Stadt oder bei geringer Geschwindigkeit leuchten die Scheinwerfer auch den inneren Fahrbahnrand aus.

Für Kombi und Limousine stehen ab Herbst 2014 neue Motoren zur Wahl. Erstmals gibt es einen 1,5 Liter Turbo-Motor mit 150 PS und 180 PS. Ein neuer Diesel-Motor deckt das Leistungsspektrum von 95 PS, 105 PS und 120 PS ab.

Neben der Technik hat der Focus, aber auch ein neues Gesicht. An der Front prangt ein neuer Kühlergrill. Linien auf der Motorhaube verstärken einen neuen dynamischen Look. Was der neue Focus kosten wird, ist noch unbekannt. Der aktuelle Focus ist derzeit ab rund 16.500 Euro zu haben.  

Der neue Ford Focus

Der neue Ford Focus - erste Fotos

ml

Mehr zum Thema:

US-Kultauto - der neue Ford Mustang

Hört auf Ihr Herz! Ford S-Max Concept

Kult-Drifter in Aktion: Gib Gummi, Alter!

Martina Lippl

Martina Lippl

E-Mail:martina.lippl@merkur.de

Google+

auch interessant

Meistgelesen

Noch im Einsatz: Polizei BMW Isetta
Noch im Einsatz: Polizei BMW Isetta
Enten-Treffen: Liebhaber zeigen ihre Schätzchen
Enten-Treffen: Liebhaber zeigen ihre Schätzchen
Dieser schräge Typ überlebt jeden Autounfall
Dieser schräge Typ überlebt jeden Autounfall
Maut-Sündern drohen saftige Strafen
Maut-Sündern drohen saftige Strafen

Kommentare