Marktstart im Frühjahr 2014

Das ist der neue VW Polo

+
Das ist der neue VW Polo.

Ein bisschen breiter ist er wohl, der neue VW Polo. Wer die Neuerungen sehen will, muss ganz genau hinschauen. Doch wer mag schon Veränderungen?

Der neue Polo ist eben ein Polo. Optisch hat der Kleinwagen aus Wolfsburg ein bisschen zugelegt. Neue Stoßfänger und eine Leiste aus Chrom lassen den Polo breiter wirken. Das Heck zieren neue Rückleuchten. Der neue VW Polo ist 3,9 Meter lang (plus zwei Millimeter) 1,68 Meter breit und 1,45 Meter lang.

Dafür hat sich bei den Motoren einiges getan. Alle Versionen sind mit Start-Stopp-Automatik und Energie-Rückgewinnung erhältlich. Zum Markstart im Frühjahr 2014 stehen als Benziner Drei- und Vierzylinder mit Leistungen zwischen 60 PS und 110 PS zur Wahl. Sparmeister ist der in der zweiten Jahreshälfte angekündigte 1,0-Liter Dreizylinder. Er kommt, laut dem Autobauern, mit 4,1 Litern Super aus. Eine BlueGT Version mit 150 PS und der GTI mit 192 PS (vorher 180 PS) sollen übrigens folgen. Beim Diesel scheint der neue VW Polo TDI BlueMotion unschlagbar sparsam: 3,2 Liter auf 100 Kilometern (82 g/km CO2).

Elektrische Servolenkung ist jetzt auch mit an Bord, auf Wunsch mit Dämpfern. Für mehr Sicherheit sorgen beim Polo die neusten Assistenzsysteme aus der Golf-Klasse: Multi-Kollisionsbremse (leitet nach einer Kollision automatisch eine Abbremsung ein), Müdigkeitserkennung, Umfeldbeobachtungssystem Front Assist mit City-Notbremssystem und die automatische Distanzregelung ACC.

Premiere feiert der Polo auf dem Autosalon in Genf. Im Frühjahr 2014 soll der VW Polo ab seinem alten Basispreis von 12.450 Euro zu haben sein.

Überraschung? Das ist der neue VW Polo

Bilder vom neuen VW Polo

ml 

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Unsere ersten Eindrücke vom neuen BMW 5er
Unsere ersten Eindrücke vom neuen BMW 5er
BMW testet autonomes Fahren in München
BMW testet autonomes Fahren in München
Schottland verbietet Rauchen im Auto
Schottland verbietet Rauchen im Auto
Ups! Auto versinkt in Baugrube
Ups! Auto versinkt in Baugrube

Kommentare