Messepremiere in Genf

Opel wärmt den Mokka auf: Mokka X

Opel will das Facelift als Mokka X ein paar Wochen nach der Premiere in den Handel bringen. Foto: Opel
+
Opel will das Facelift als Mokka X ein paar Wochen nach der Premiere in den Handel bringen.

Der Autobauer Opel bringt in diesem Jahr einen neuen Mokka auf den Markt. Der Mini-SUV Mokka X bringt einige technische Neuerungen mit.

Rüsselsheim - Opel hat dreieinhalb Jahre nach dem Start eine gründliche Überarbeitung für den Mokka angekündigt. Dabei bekommt der kleine Geländewagen nicht nur ein aufgefrischtes Design, einen weiteren Motor und mehr Ausstattung, sondern auch einen neuen Namen: Mokka X.

Die Auslieferung beginnt ein paar Wochen nach der Messepremiere beim Genfer Automobilsalon (Publikumstage 3. Bis 13. März). Preise hat Opel bislang nicht genannt.

Zu den technischen Neuerungen bei der Modellpflege zählt laut Opel vor allem ein 1,4 Liter großer Benzin-Direkteinspritzer mit Turbolader, der auf 112 kW/152 PS kommt. Kombiniert mit sechsstufiger Automatik und Allradantrieb soll er 6,6 Liter verbrauchen und auf einen CO2-Ausstoß von 154 g/km kommen.

Den Mokka X gibt es künftig auf Wunsch mit LED-Scheinwerfern, die Frontkamera hat einen schärferen Blick und in der Mittelkonsole steckt ein neuer Touchscreen. Auf ihm laufen nun zur Smartphone-Einbindung die Programme Apple Carplay und Android Auto sowie der Telematik-Dienst OnStar.

dpa/tmn

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Noch im Einsatz: Polizei BMW Isetta
Noch im Einsatz: Polizei BMW Isetta
Dieser schräge Typ überlebt jeden Autounfall
Dieser schräge Typ überlebt jeden Autounfall
Pinkel-Pause im Stau kostet Schweizer 550 Euro 
Pinkel-Pause im Stau kostet Schweizer 550 Euro 
E-Auto aus den 1970er Jahren knackt Weltrekord
E-Auto aus den 1970er Jahren knackt Weltrekord

Kommentare