Paris 2014: Weltpremieren und PS-Neuheiten

Peugeot Quartz mit 500 PS.
1 von 12
Auf dem Autosalon in Paris gibt die Autobranche im Herbst noch einmal richtig Gas. Vor allem die Franzosen legen sich mächtig ins Zeug. Peugeot bringt ein steinhartes Konzept: den Crossover Quartz mit 500 PS. Das Modell ist auf jeden Fall ein Hingucker. Doch auch sonst gibt es auf der Automesse einiges zu sehen.
Renault Espace
2 von 12
Raumwunder: Renault bringt einen neuen Espace.
Der neue Audi TT Roadster mit Stoffverdeck.
3 von 12
Der neue Audi TT Roadster mit Stoffverdeck.
Ford Edge: viel Raum und neueste Technik - der neu entwickelte Crossover "Sports Utility Vehicle“ kurz SUV kommt 2015 nach Europa.
4 von 12
Ford Edge: viel Raum und neueste Technik - der neu entwickelte Crossover "Sports Utility Vehicle“ kurz SUV kommt 2015 nach Europa.
Sinnlicher Supersportler: Mercedes AMG GT.
5 von 12
Sinnlicher Supersportler: Mercedes AMG GT.
Der neue Volvo XC90.
6 von 12
Der neue Volvo XC90.
Smart Fortwo und Smart Forfour
7 von 12
Immer noch klein, aber irgendwie erwachsener: der neue Smart Fortwo kommt im Herbst 2014.
VW Golf Alltrack: Allradantrieb und Offroad-Optik für den VW Golf VII.
8 von 12
VW Golf Alltrack: Allradantrieb und Offroad-Optik für den VW Golf VII.

Weltpremieren und PS-Schönheiten sind auf dem Autosalon in Paris zu sehen. Die Messe zählt zu einem der wichtigsten Highlights der Branche.

Die „Mondial de l'Automobile 2014“ findet vom 2. bis zum 19. Oktober statt. Vor allem Kleinwagen und SUV-Premieren aus aller Welt feiern in Paris ihr Debüt. Opel präsentiert beispielsweise die fünfte Corsa Generation, Skoda stellt seinen neuen Fabia vor. Mit Spannung wird der neue Volvo XC90 erwartet, Ford möchte den Edge auf dem EU-Markt einführen. Aber damit ist noch lange nicht Schluss. Die Liste der Premieren ist lang.

ml

auch interessant

Meistgelesen

Sportwagen-Legende: Alpine steht vor dem Comeback
Sportwagen-Legende: Alpine steht vor dem Comeback
Seat Ateca: SUV mit Flamenco Feeling
Seat Ateca: SUV mit Flamenco Feeling
Ahoi, Kapitän! Der Fiat 500 Riva
Ahoi, Kapitän! Der Fiat 500 Riva
Kameras statt Kotflügel: Autodesigner auf Abwegen
Kameras statt Kotflügel: Autodesigner auf Abwegen

Kommentare