Gefährliche Ladung

Polizei stoppt Auto mit 500 Litern Heizöl an Bord

+
Explosiver Stoff auf der Rückbank: Polizei stoppt Auto mit 500 Liter Heizöl an Bord.

Um Geld zu sparen, hatte eine Autofahrer Heizöl auf seinem Rücksitz und im Kofferraum gebunkert. Nun wird diese Aktion für den Mann ganz schön teuer.  

Polizisten hatten den Wagen am Mittwoch auf der Autobahn 38 (Göttingen-Leipzig) bei Bleicherode gestoppt und sich über starken Dieselgeruch gewundert. Im Innenraum entdeckten sie 20 volle Kanister. Der Fahrer habe angegeben, Diesel-Treibstoff auf einem Parkplatz in Holland gekauft zu haben, berichtete ein Sprecher der Autobahnpolizei. Tatsächlich sei in den Kanistern Heizöl gewesen.

Nun droht dem 52 Jahre alten Fahrer eine Geldstrafe wegen Steuerhinterziehung und unsachgemäßem Umgang mit Gefahrgütern. Erlaubt sind den Angaben zufolge maximal 240 Liter Diesel oder Benzin im Auto zu transportieren - wenn die Behälter richtig gesichert sind.

Wer gerne für Vorrat sorgt, sollte allerdings Bescheid wissen, wie viel Diesel oder Benzin man zu Hause lagern darf.

Die irrsten Autofahrer der Welt

Die irrsten Autofahrer der Welt

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Mächtig frischer Wind: Mercedes AMG GT als Roadster
Mächtig frischer Wind: Mercedes AMG GT als Roadster
Paris: Stromer stellen PS-Protze in den Schatten
Paris: Stromer stellen PS-Protze in den Schatten
Kätzchen verursacht Vollsperrung einer Autobahn
Kätzchen verursacht Vollsperrung einer Autobahn
Führerschein-Prüfung wird teurer
Führerschein-Prüfung wird teurer

Kommentare