Porsche plant reines E-Auto mit dem Namen Pajun

+
Optisch soll sich der E-Porsche am Panamera orientieren, aber  Hier die Konzeptstudie Panamera Sport Turismo von 2012.

Der Sport- und Geländewagenbauer Porsche will einem Bericht zufolge in vier Jahren ein reines E-Auto auf den Markt bringen. Der Premium-Stromer soll voraussichtlich Pajun heißen.

Das Magazin „auto motor sport“ berichtete am Donnerstag, Porsche habe sich von seinen Plänen für eine kleine Version seiner Limousine Panamera verabschiedet und wolle nun im Jahr 2018/19 mit dem Elektro-Auto namens Pajun an den Start gehen. Ein Porsche-Sprecher wollte den Bericht nicht kommentieren.

Porsche-Chef Matthias Müller hatte jüngst gesagt, er schließe nicht aus, dass Porsche einmal ein reines E-Auto bauen werde. Dafür müsse aber eine völlig neue Batterietechnik entwickelt werden. Es sei schwierig, einen Hersteller oder Zulieferer zu finden, der hier investieren wolle. Wann das soweit sei, könne er nicht sagen.

Porsche Pajun: Bis 400 Kilometer Reichweite

Porsches Entwicklungsvorstand Wolfgang Hatz hatte jüngst in einem Interview mit „auto motor sport“ auf die zu geringe Reichweite von E-Autos verwiesen. Diese müsse bei sportlicher Fahrweise bei mindestens 350 bis 400 Kilometer liegen. „Mit einem Porsche muss ich wenigstens von München in die Berge oder von Stuttgart zum Bodensee und zurück mit Spaß sportlich fahren können, sonst ist das für mich kein tragfähiges Konzept.“

Porsche Panamera S Hybrid

Porsche Panamera S Hybrid

dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Unsere ersten Eindrücke vom neuen BMW 5er
Unsere ersten Eindrücke vom neuen BMW 5er
BMW testet autonomes Fahren in München
BMW testet autonomes Fahren in München
Ups! Auto versinkt in Baugrube
Ups! Auto versinkt in Baugrube
Schottland verbietet Rauchen im Auto
Schottland verbietet Rauchen im Auto

Kommentare