Weltpremiere in New York

Der Luxus Range Rover für das edle Picknick

Luxus Geländewagen mit 550 PS: Range Rover SVAutobiography.
1 von 14
Luxus Geländewagen: Der Range Rover SVAutobiography.
Luxus Geländewagen mit 550 PS: Range Rover SVAutobiography.
2 von 14
Der britische Autobauer präsentiert sein neues Topmodell erstmals auf der New York International Auto Show (Publikumstage: 3. bis 12. April 2015).
Luxus Geländewagen mit 550 PS: Range Rover SVAutobiography.
3 von 14
Der 5,0 Liter-V8-Motor leistet im Range Rover SVAutobiography 550 PS.
Luxus Geländewagen mit 550 PS: Range Rover SVAutobiography.
4 von 14
Kühlfach und elektrisch ausfahrbare Tische: Im Fond des Range Rover SVAutobiography lässt es sich angenehm reisen. 
Luxus Geländewagen mit 550 PS: Range Rover SVAutobiography.
5 von 14
Der Ladeboden lässt sich beim neuen Range Rover SVAutobiography ausfahren.
Luxus Geländewagen mit 550 PS: Range Rover SVAutobiography.
6 von 14
Zwei Sitze an der Heckklappe beim Range Rover SVAutobiography.
Luxus Geländewagen mit 550 PS: Range Rover SVAutobiography.
7 von 14
Luxus Geländewagen mit 550 PS: Range Rover SVAutobiography.
Luxus Geländewagen mit 550 PS: Range Rover SVAutobiography.
8 von 14
Luxus Geländewagen mit 550 PS: Range Rover SVAutobiography.

Pferde und Picknick gehören zur britischen Lebensart. Um diese Leidenschaften stilvoll zu genießen, gibt es vom Autobauer Land Rover nun einen edlen Geländewagen: den Range Rover SVAutobiography.

Auf der New York International Auto Show (Publikumstage: 3. bis 12. April 2015) stellt der britische Autobauer sein neues Topmodell vor. Der Range Rover SVAutobiography ist luxuriös und dazu noch mit einem 550 PS starken 5,0-Liter-V8 Motor ausgestattet. Mit dieser Leistung ist das neue Flaggschiff, so Land Rover, der stärkste Range-Rover in der 45-jährigen Modellgeschichte.

Besonderes Highlight: der Ladeboden (Holz) lässt sich beim neuen Range Rover SVAutobiography ausfahren. Dazu stehen für ein Picknick zwei ausklappbare Ledersitze bereit. 

Daneben verfügt der Geländewagen über ein Surround-Kamerasystem mit optimierter Bildschärfe sowie einer integrierten Waschdüse für die Rückfahrkamera. Preise für das Modell 2016 sind bislang noch unbekannt.

ml

auch interessant

Meistgelesen

Motortuning: Wie der Motor zu mehr Leistung kommt
Motortuning: Wie der Motor zu mehr Leistung kommt
Euro NCAP Crashtest: Tiguan, Ateca und Giulia
Euro NCAP Crashtest: Tiguan, Ateca und Giulia
Volvo: V90 ist nordisch by Nature
Volvo: V90 ist nordisch by Nature
Kleine Autos für die großen Metropolen
Kleine Autos für die großen Metropolen

Kommentare