72-Jähriger unbelehrbar

Rentner fährt 20 Jahre ohne Führerschein 

Rentner ohne Führerschein geblitzt
+
Nach 20 Jahren ohne Führerschein wurde ein Rentner wegen zu schnellen Fahrens geblitzt - und zeigt sich uneinsichtig.

Frankfurt/Main - Obwohl ihm schon vor 20 Jahren der Führerschein entzogen wurde, fuhr ein Rentner einfach weiter. Jetzt folgten die Konsequenzen für den Unbelehrbaren.

Nach 20 Jahren ohne Führerschein wurde der 72-jährige Rentner im Juli 2013 mit überhöhtem Tempo geblitzt. Das berichtete die Amtsanwaltschaft Frankfurt am Montag. Gegen den folgenden Strafbefehl legte der Rentner Einspruch ein. Am vergangenen Freitag nahm er den Einspruch zurück und wurde zu einer Geldstrafe verurteilt. Der skeptische Amtsanwalt folgte dem Verurteilten und sah, wie er direkt vor dem Gerichtsgebäude in seinen Wagen stieg und aus der Parklücke fuhr. Der Jurist stoppte den Mann, nahm ihm den Wagenschlüssel ab und beschlagnahmte das Fahrzeug - mit den Initialen und Geburtsjahr des Rentners als Kennzeichen.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Roboter-Anwalt geht erfolgreich gegen Strafzettel vor
Roboter-Anwalt geht erfolgreich gegen Strafzettel vor
13 Monate zwischen Tat und Urteil: Trotzdem Fahrverbot
13 Monate zwischen Tat und Urteil: Trotzdem Fahrverbot
Gut und stark: ADAC mit BMW 3er sehr zufrieden
Gut und stark: ADAC mit BMW 3er sehr zufrieden
Trabi gerät auf Schneckenschleim ins Schleudern
Trabi gerät auf Schneckenschleim ins Schleudern

Kommentare