Profi fürs Gelände

Das Expeditionsmobil: Mercedes G mdx

+
Mercedes G mdx

Wer das wahre Abenteuer sucht, braucht dafür ein robustes unverwüstliches Fahrzeug, wie den Mercedes G mdx. Der Umbau-Experte Matzker hat den Geländewagen in ein echtes Expeditionsmobil verwandelt.

Amadeus Matzker hat eine klare Auffassung: "Die meisten Expeditionsfahrzeuge sind zu sehr auf den Standbetrieb hin konzipiert". Für ihn gipfelt der Versuch, "die Lebensweise von Zuhause mitzunehmen und in ferne Regionen zu exportieren, im Wohn-Lkw mit Dachterrasse und Huckepack-Geländewagen".

Aber allein wegen der Abmessungen komme man mit den großen Fahrzeugen nirgendwo mehr hin. Für Matzker darf es gerne etwas kompakter und weniger komfortabel sein, aber dafür hoch geländegängig. Für all jene, die ebenso minimalistisch denken wie er, baut der Kölner den "Mercedes G mdx".

Mercedes G-Klasse als Mercedes G mdx

 Als Expeditionsmobil konzipiert bietet der „mdx“ die uneingeschränkte Leistungsfähigkeit eines Mercedes G. Basis ist der Professional mit 3430 mm Radstand, auf dem eine Kabinenlänge von 3000 mm möglich ist. Durch den Einsatz von Carbon-Verbundmaterialien realisiert Matzker Leichtbau und gute Stabilität der Kabine.

Das Konzept setzt sich auch bei der Inneneinrichtung fort. Leichte und dennoch hochfeste Aluminium-Sandwichplatten und beschichtetes Gabun-Sperrholz sind die im Innenraum hauptsächlich verwendeten Materialien. Das Ergebnis: Der „mdx“ wiegt einsatzbereit rund 2740 Kilogramm. Bei einem zulässigen Gesamtgewicht von 4,3 Tonnen bleibt da ausreichend Zuladung. Denn der „mdx“ ist für zwei Personen konzipiert, Sitzplätze für insgesamt vier Reisende gibt es gegen Aufpreis.

Puristisch und unverwüstlich

Für die Expeditions-Kabine mit ihren drei Klappfenstern kommt widerstandsfähiges und leichtes Sandwich-Material aus Carbonfaser-Kunststoff mit geschlossenporigem Hartschaum und einer Wandstärke von 26 bis 28 Millimetern zum Einsatz. Das Aufstelldach ist isoliert sowie mit Carbon- und Kevlar-verstärkt und bietet optional in Deckenhöhe zwei weitere Schlafplätze auf 140 x 220 Zentimetern Fläche sowie drei Fenster mit Insektenschutzgittern. Die Kabine selbst verfügt über fünf insektengeschützte Fenstern, zwei links, zwei rechts und eines in der Heckklappe. Mit dem Fahrgestell ist die Kabine über eine abrisssicheren Vierfach-Schwingmetall-Verbindung gekoppelt.

Die Möbelzeile auf der linken Fahrzeugseite bietet bei geöffneter Heckklappe einen von außen zugänglichen, beleuchteten Heckschrank mit zwei Fächern und faltbaren Außenmöbeln. Zur Ausstattung gehören auch eine Geta-Core-Arbeitsplatte mit einer Gasherd-/Spülen-Kombination, vier Schubladen und fünf separaten Schrankfächern. Die Versorgung des Kochers übernimmt eine 2,75 kg Standard-Gasflasche.

Die Wasseranlage bietet mit der Spüle eine Entnahmestelle im Inneren, einen Anschluss für eine Dusche außen am Fahrzeug und eine zentrale Hochleistungs-Druckversorgung. Für gekühlte Getränke und Lebensmittel ist ein 35-Liter-Kompressor-Kühlschrank mit Kältespeicher von Kissmann mit 3 Ampere Stromaufnahme inklusive Spannungswächter und Entstörung an Bord. Auf der rechten Fahrzeugseite sitzt die Elektro-Zentrale. Die Sitzgruppe dort enthält separate Staufächer und ist zur 125 x 248 Zentimeter großen Liegefläche mit 80 mm starken Kaltschaum-Polstern ausklappbar.

Alle Möbeleinbauten (die beim Foto-Fahrzeug noch fehlten) werden in kunststoffbeschichtetem Gabun-Sperrholz mit Alucobond-Leichtmetall-Fronten ausgeführt und großteilig mit Moosgummi zur Geräuschreduzierung ausgekleidet. Die Farbauswahl von Möbeln und Polster entscheidet der Kunde. Zum Lieferumfang gehören ein verstaubarer Esstisch sowie ein Sicherheitsfach zur Aufbewahrung von Wertgegenständen. Insgesamt steht für persönliche Ausrüstung in verschiedenen Staufächern ein Volumen von rund 1000 Litern zur Verfügung, darunter zwei von außen zugängliche Leichtmetall-Staufächer. Der mit Zurrschienen ausgestattete Dachgepäckträger auf dem Fahrerhausdach nimmt auch das Reserverad auf.

Der serienmäßige Kraftstofftank mit 96 Litern Inhalt kann zur Erhöhung der Reichweite durch einen optionalen Zusatztank ergänzt werden. Den Vorrat an Frischwasser nimmt ein fest montierter Tank mit 55 Litern Inhalt auf, aufgestockt durch weitere 45 Liter in PE-Flaschen.

Den Grundstock der elektrischen Anlage stellt ein 12-Volt Doppelbatteriesystem mit manueller Reservebatterie-Abschaltung dar. Hinzu kommen ein 220-Volt-Wechselrichter mit 550 Watt Dauerleistung, drei Steckdosen im Innenraum, sowie eine vierfache LED-Innenbeleuchtung und zwei Halogen Schwanenhals-Leseleuchten. Für Reisen in kältere Regionen ist eine Webasto Airtop 2-kW-Luftheizung mit Luftverteilungssystem an Bord. Und für dringende menschliche "Notfälle" passt auch noch eine herausnehmbare Porta-Potti-Chemietoilette ins Fernreisemobil.

Ungewöhnlich ab-G-fahren: Matzker mdx

Ungewöhnlich ab-G-fahren: Matzker mdx

Extras beim Expeditionsfahrzeug auf Wunsch

Reichlich Möglichkeiten zur weiteren Aufrüstung bietet die Aufpreisliste. Sie enthält etwa eine elektrische Bedieneinheit mit Voltmeter, Außenthermometer sowie Zeituhr (595 Euro), ein automatisches Batterie-Trennsystem mit Notstartfunktion Split Charge (695 Euro), einen 220-Volt-Wechselrichter mit 2 kW Leistung und externer Konstantlade-Funktion (1.285 Euro), Hella-Power-LED-Außenbeleuchtung hinten mit 600 Lumen (595 Euro) oder vier Hella-Dachleuchten Luminator mit 55 Watt Halogen (1.485 Euro) oder vier Hella-Dachleuchten Luminator Xenon für 2.885 Euro.

Für mehr Komfort kann optional auch eine Warmwasseranlage (15 Liter Heisswasser-Volumen) mit Wärmetauscher im Motorkühlsystem und mit Wärmespeicher und elektrischer Heizfunktion für 1.485 Euro geordert werden. Preis des Matzker mdx auf Basis der G-Klasse Professional: 119 900 Euro.

Matzker mdx

Länge Länge x Breite x Höhe
in Meter
5,56 x 1,96 x 2,36
Radstand 3,43 m
Bodenfreiheit unter den Differenzialen 245 mm
Böschungswinkel hinten 32 bis 40 Grad (je nach Ausrüstung)
Wattiefe 600 mm
Kabinenlänge 3,00 m
Innenraum (Länge x Breite in m) 2,90 x 1,73
Stauraum Volumen (je nach Ausführung)

rund 1000 Liter Leergewicht

Zuladung: min. 2740 kg / max 1560 kg 

Max. Anhängelast 3500 kg
Felgen und Reifen Hochlast-Stahlfelge mit Bereifung 235/75R17,5, optional Leichtmetallfelge
Preis ab 119.900 Euro

ampnet/gp

auch interessant

Meistgelesen

Polizei blitzt Pferd - und tausende lachen
Polizei blitzt Pferd - und tausende lachen
Pärchen fährt mit Auto auf der Skipiste
Pärchen fährt mit Auto auf der Skipiste
So können Sie ihre Punkte in Flensburg online einsehen
So können Sie ihre Punkte in Flensburg online einsehen
BMW testet autonomes Fahren in München
BMW testet autonomes Fahren in München

Kommentare