Rekord!

Deutschland: So viele Fahrzeuge wie noch nie 

+
Immer mehr Autos gibt es in Deutschland.

Die Liebe nach einem fahrbaren Untersatz kennt wohl keine Grenzen. Nun hat der Fahrzeugbestand in Deutschland mit insgesamt 61,5 Millionen Einheiten einen neuen Höchststand erreicht.

Innerhalb des vergangenen Jahres nahm die Zahl nach Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes um rund 700.000 Fahrzeuge zu. Die Fahrzeugdichte liegt somit bei 658 Kraftfahrzeugen je 1000 Einwohner.

Die Zahl der Personenwagen belief sich auf 43,9 Millionen. Die deutschen Marken hatten einen Anteil von 65,2 Prozent. Den größten Marktanteil nahm VW mit 9,42 Millionen Pkw (21,5 Prozent) für sich in Anspruch. Opel (11,2 Prozent) und Mercedes-Benz (9,3 Prozent) waren die Nächstplatzierten.

Renault beliebt - Trabant verschwindet

Bei den Importmarken waren Renault (4,4 Prozent), Skoda (3,4 Prozent) und Toyota (3,0 Prozent) am häufigsten auf Deutschlands Straßen vertreten. Den prozentual größten Rückgang gab es bei Fahrzeugen der Marke MG Rover. Vor einem Jahr waren es noch 52 851 Autos, Anfang 2014 sind 47.002 übriggeblieben. Auch fast jeder zehnte Alfa Romeo (Bestand: 149 378 Stück) verschwand im vergangen Jahr von der Straße. Nach großem Schwund in der Vergangenheit hat sich der Trabant im vergangenen Jahr einigermaßen gehalten. 32.311 der kleinen DDR-Autos waren am 1. Januar 2014 noch zugelassen. Das waren nur knapp 1150 weniger als vor einem Jahr. Auch rund 3000 Saab wurden vergangenes Jahr in Deutschland aus dem Verkehr gezogen und kam zu Jahresanfang auf noch 57.267 zugelassende Modelle.

Autos sind im Schnitt 8,8 Jahre alt

Das Durchschnittsalter der Pkw lag bei 8,8 Jahren. Bei 451.000 Pkw lag der Tag der ersten Zulassung bereits über 30 Jahre zurück. Von diesen Oldtimern waren knapp 314.000 mit einem Historienkennzeichen ausgestattet. Die Zahl der Saisonkennzeichen ist auf nunmehr 2,1 Millionen angestiegen.

Elektro und Hyprid-Antrieb

Alternative Antriebe machten 1,6 Prozent des Pkw-Bestandes aus. Darunter waren 12.156 Fahrzeuge mit Elektro- und 85.575 mit Hybridantrieb. Die Energiequelle Erdgas war 79.065 und Flüssiggas 500 867 Mal registriert. Diesel (30,1 Prozent) und vor allem Benzin (68,3 Prozent) sind nach wie vor die bevorzugten Antriebsarten.

Die bei Neuwagen obligatorische Norm der Emissionsklasse Euro 5 wurde von jedem vierten Pkw (25 Prozent) des Gesamtbestandes erfüllt. Der Anteil an Euro-1-Fahrzeugen hat sich weiter verringert (3,1 Prozent). Umweltschonende Motoren- und Abgastechnik ist im Fahrzeugbestand ansatzweise spürbar. 8,3 Prozent der Pkw lagen unterhalb von 120 g/km und 16,6 Prozent im Bereich 121 bis 140 g/km.

Nutzfahrzeuge

Der Bestand an Nutzfahrzeugen ist auf über fünf Millionen angestiegen. Darunter waren 2,62 Millionen Lastkraftwagen, 185.000 Sattelzugmaschinen, 1,34 Millionen land- und forstwirtschaftliche Zugmaschinen sowie 77.000 Omnibusse. Außerdem wurden in der Jahresbilanz vom 1. Januar 2014 erstmals über vier Millionen Krafträder ermittelt. Mit einem Anteil von 26,3 Prozent bildete die Hubraumklasse von 500 bis 749 Kubikzentimetern Hubraum das größte Segment. In der Klasse bis 125 Kubik waren 21 Prozent der Zweiräder registriert. Zum Fahrzeugbestand in Deutschland gehören auch 6,5 Millionen Kfz-Anhänger.

Die irrsten Autofahrer der Welt

Die irrsten Autofahrer der Welt

ampnet/jri

auch interessant

Meistgelesen

Führerscheinprüfling beleidigt Prüfer
Führerscheinprüfling beleidigt Prüfer
Bei eBay: So ehrlich beschreibt ein Verkäufer sein Auto 
Bei eBay: So ehrlich beschreibt ein Verkäufer sein Auto 
Dieser Schwan legt Verkehr in der Nacht lahm
Dieser Schwan legt Verkehr in der Nacht lahm
Audi A5 Coupé – der schönste Audi im Test
Audi A5 Coupé – der schönste Audi im Test

Kommentare