Weltpremiere

Kernig! Skoda Yeti Xtreme

Skoda Yeti Xtreme
1 von 3
Ist der auf Abwegen? Der Skoda Yeti Xtreme ist ein Offroader mit Rallye-Ambitionen.
Skoda Yeti Xtreme
2 von 3
Schräge Farbkombi: In Matt-Grau mit abgedunkelten Seitenscheiben steht der kompakte SUV auf 17-Zoll-Alurädern. Allerdings sind Dach und Felgen quitsch gelb-grün.  
Skoda Yeti Xtreme
3 von 3
Rallye tauglich: Der Innenraum im Skoda Yeti Xtreme.

Dick auftragen gehört manchmal dazu. So hat Skoda dem beliebten Yeti ein bulliges Sportler-Image verpasst. Fotos und Details vom Skoda Yeti Xtreme. 

Dicke Kotflügeln und kräftige Schweller verwandeln einen Skoda Yeti in einen Yeti Xtreme. Auch der Stoßfänger am Heck mit zwei breiten Auspuff-Endrohre sind für den Yeti ja - einfach extrem. Der kernige Auftritt ist kaum zu übersehen und auch wohl kaum zu überhören. Die Skoda Designer haben nämlich diesmal auf Schalldämpfer verzichtet.

Innen ist der Skoda Yeti Xtreme auf Rallye getrimmt: Supersport-Lenkrad mit integrierten Schaltwippen und vier Recaro-Sport-Einzelsitzen mit integrierten Vier-Punkt-Sicherheitsgurten. Dazu gehören Gurt-Cutter und ein Feuerlöscher. Auf dem Armaturenbrett gibt es einen iPad-Halter. Im Handschuhfach ist ein Erste-Hilfe-Set verstaut.

Die Innentüren sind komplett aus Carbon gefertigt. In der Verkleidung sind eine Sandschaufel und eine Thermo-Wasserflasche untergebracht. Der Fahrzeugboden ist aus Aluminium.

Falls die dicken Reifen des Skoda Yeti Xtreme trotz Allradantrieb im Sand oder Schlamm durchdrehen, bekommt man den Geländewagen mit Hilfe von sogenannten "Recovery Tracks" mit speziellen Traktionsmatten wieder flott.

Unter der Haube werkeln 152 PS. Die Kraftübertragung erfolgt über ein Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG). Das maximale Drehmoment von 250 Nm liegt zwischen 1.500 und 4.200 U/min.

Der Yeti Xtreme beschleunigt in 9 Sekunden aus dem Stand auf 100 Stundenkilometer. Spitze fährt das Showcar rund Tempo 192.

Die tschechische Tochterfirma von Volkswagen zeigt den Skoda Yeti Xtreme wie den Skoda CitiJet erstmals auf dem GTI-Treffen am Wörthersee. Das legendäre Volkswagen Tuning-Event findet dieses Jahr zum 33. Mal statt. Rund 200.000 Tuning-Fans werden am langen Wochenende um Christi Himmelfahrt (28. bis 31. Mai) ins österreichische Reifnitz pilgern.

ml

Martina Lippl

Martina Lippl

E-Mail:martina.lippl@merkur.de

Google+

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgesehen

Transporter der Zukunft: Mercedes Vision Van
Transporter der Zukunft: Mercedes Vision Van
Der neue Mercedes AMG GT C Roadster
Der neue Mercedes AMG GT C Roadster
In Paris beginnt die Zukunft des Autos
In Paris beginnt die Zukunft des Autos
Mercedes E-Klasse T-Modell
Mercedes E-Klasse T-Modell

Kommentare