Seit einer Woche fehlt jede Spur

Ampfinger am Hohen Göll vermisst: Wo ist Loris (23)?

+
Wer hat Loris (23) bei seinem Abstieg vom Hohen Göll gesehen?

Ampfing - Loris (23) brach am Samstag vor einer Woche zu einer anspruchsvollen Bergtour am Hohen Göll auf - und kam nie wieder im Tal an. Seither wird der Ampfinger verzweifelt gesucht.

Sein letztes Foto zeigt Loris mit Sonnenbrille, schwarzem Muskel-Shirt und einem Handtuch über der Schulter. Er steht auf dem Kuchler Kamm, einem Vorgipfel des Hohen Göll (2522 Meter) in den Berchtesgadener Alpen. Was der 23-Jährige aus Ampfing und sein Spezl zu dieser Zeit noch nicht wissen: Es sollte das letzte Lebenszeichen des jungen Mannes sein. Beim Abstieg trennten sich die Bergsteiger. Seitdem ist Loris spurlos verschwunden – die verzweifelte Suche nach dem Ampfinger blieb bis jetzt erfolglos.

Am Samstag vor einer Woche war Loris mit seinem Begleiter zu der anspruchsvollen Bergtour auf den Hohen Göll aufgebrochen. Vom Parkplatz Hinterbrand (Gemeindebereich Schönau am Königssee) stiegen beide über das Alpetal zum Kuchler Kamm auf. Dort oben trennten sich die Männer, der Begleiter stieg voraus alleine ab.

Loris, der schlecht ausgerüstet war, dürfte gegen 15.15 Uhr den Abstieg begonnen haben. Im Tal kam er jedoch nie an. Möglicherweise hat sich der wenig erfahrene Bergsteiger verirrt und war in eine Felsspalte gestürzt. Nach Zeugenaussagen könnte er zu Beginn seines Abstieges noch von anderen Bergsteigern, die vom Hohen Göll gekommen waren, eingeholt worden sein.

Umfangreiche und aufwendige Suchmaßnahmen führten nicht zum Erfolg. Viele Helfer der Bergrettungsdienste und der Polizei, auf bayerischer wie auch auf Salzburger Seite suchten zu Fuß und mit Hubschraubern alle möglichen Wege und Bereiche ab, zum Teil sogar mehrfach.

Zeugenaufruf

Zeugen, die den Vermissten am Samstag, 1. Oktober, im Gipfelbereich des Hohen Göll gesehen haben, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Berchtesgaden unter Telefon (00 49-86 52-9 46 70) oder bei der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein unter Telefon (00 49-861-9 87 30) zu melden. Hinweise nehmen auch österreichische Polizeiinspektionen entgegen.

auch interessant

Meistgelesen

Zugunglück von Bad Aibling: Angeklagter muss in Haft
Zugunglück von Bad Aibling: Angeklagter muss in Haft
Radiosender sieht Rosenheim als "härteste Hood Bayerns"
Radiosender sieht Rosenheim als "härteste Hood Bayerns"
Nach tödlichem Unfall: Melanie und Ramona beigesetzt
Nach tödlichem Unfall: Melanie und Ramona beigesetzt
Zugunglück von Bad Aibling: So reagieren die Opfer auf das Urteil
Zugunglück von Bad Aibling: So reagieren die Opfer auf das Urteil

Kommentare