Unfall in den Allgäuer Alpen

Bergsteiger stürzt 100 Meter tief in den Tod

Bad Hindelang - Ein Bergsteiger aus Oberbayern ist in den Allgäuer Alpen ums Leben gekommen. Der 47-Jährige stürzte am Samstag unterhalb des kleinen Jochschrofens rund 100 Meter in die Tiefe.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, entdeckte ein Passant den Mann am Sonntag. Wegen eines Sturms konnte für die Bergung kein Hubschrauber ausrücken. Als ein Team der Bergwacht schließlich zu dem Verunglückten gelangte, konnte es nur noch den Tod des Mannes feststellen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

auch interessant

Meistgelesen

Zugunglück von Bad Aibling: Angeklagter muss in Haft
Zugunglück von Bad Aibling: Angeklagter muss in Haft
Nach tödlichem Unfall: Melanie und Ramona beigesetzt
Nach tödlichem Unfall: Melanie und Ramona beigesetzt
Zugunglück von Bad Aibling: So reagieren die Opfer auf das Urteil
Zugunglück von Bad Aibling: So reagieren die Opfer auf das Urteil
Frau erfindet Sex-Belästigung in ICE, um freies Abteil zu kriegen
Frau erfindet Sex-Belästigung in ICE, um freies Abteil zu kriegen

Kommentare