Teure Fracht

57 Fahrräder geladen - Polizei stoppt mutmaßliche Diebe

Traunstein - 57 hochwertige Fahrräder entdeckte die Polizei bei einer Kontrolle auf der A8. Seltsam war, dass die Räder noch versperrt waren. Später stellte sich heraus, dass es sich um Diebesgut handelte.

Einen ungewöhnlich umfangreichen Fund haben Polizeibeamte auf der Autobahn München-Salzburg (A8) bei Traunstein gemacht: Bei der Kontrolle eines Kleintransporters stießen sie am Mittwoch auf 57 meist hochwertige Trekking- und Rennräder. Laut Mitteilung der Polizei vom Freitag waren die meisten davon noch versperrt. Ermittlungen ergaben, dass viele der Fahrräder im Bereich von Tübingen (Baden-Württemberg) als gestohlen gemeldet worden waren. Zudem waren in einem Anhänger etliche Geräte wie Bohrmaschinen oder Motormäher verstaut.

Die beiden Insassen des Transporters gaben an, dass sie nur beauftragt seien, die Fracht nach Bosnien zu bringen. Die Männer wurden wegen des Verdachts auf Hehlerei vernommen, die Fahrräder sichergestellt. Zudem wurde der Fahrer des Transporters wegen Fahrens ohne gültige Fahrerlaubnis angezeigt. In einer Ablage war obendrein eine Luftdruckpistole platziert, für die der Mann keinen Waffenschein besaß. Nachdem sie eine Sicherheitsleistung bezahlt hatten, konnten die Männer weiterfahren.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

auch interessant

Meistgelesen

Zugunglück von Bad Aibling: Angeklagter muss in Haft
Zugunglück von Bad Aibling: Angeklagter muss in Haft
Nach tödlichem Unfall: Melanie und Ramona beigesetzt
Nach tödlichem Unfall: Melanie und Ramona beigesetzt
Zugunglück von Bad Aibling: So reagieren die Opfer auf das Urteil
Zugunglück von Bad Aibling: So reagieren die Opfer auf das Urteil
Frau erfindet Sex-Belästigung in ICE, um freies Abteil zu kriegen
Frau erfindet Sex-Belästigung in ICE, um freies Abteil zu kriegen

Kommentare