Gericht prüft Unterbringung

Bleibt Ulvi K. in der Psychiatrie?

+
Das Landgericht Bayreuth prüft derzeit, ob Ulvi K. weiterhin in der Psychiatrie bleiben muss.

Bayreuth - Das Landgericht Bayreuth hat überprüft, ob Ulvi K. weiter in der Psychiatrie bleiben muss. In einem Wiederaufnahmeverfahren zum Mordfall Peggy war er 2014 freigesprochen worden.

Eine Entscheidung ist am Donnerstag aber noch nicht gefallen, wie ein Justizsprecher sagte. Die Strafvollstreckungskammer werde ihren Beschluss schriftlich verkünden.

2004 war der heute 37 Jahre alte behinderte Gastwirtssohn aus Lichtenberg (Landkreis Hof) wegen des Mordes an dem bis heute verschwundenen Mädchen Peggy verurteilt worden. Im spektakulären Wiederaufnahmeverfahren ist er im vorigen Jahr jedoch freigesprochen worden. In der Psychiatrie sitzt er allerdings wegen des Missbrauchs von Kindern.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Zugunglück von Bad Aibling: Angeklagter muss in Haft
Zugunglück von Bad Aibling: Angeklagter muss in Haft
Nach tödlichem Unfall: Melanie und Ramona beigesetzt
Nach tödlichem Unfall: Melanie und Ramona beigesetzt
Zugunglück von Bad Aibling: So reagieren die Opfer auf das Urteil
Zugunglück von Bad Aibling: So reagieren die Opfer auf das Urteil
Frau erfindet Sex-Belästigung in ICE, um freies Abteil zu kriegen
Frau erfindet Sex-Belästigung in ICE, um freies Abteil zu kriegen

Kommentare