In die Tiefe gestürzt

Junger Wanderer in Ammergauer Alpen tödlich abgestürzt

Schwangau - Nahe Schwangau ist am Donnerstag ein Wanderer tödlich verunglückt. Er ist offenbar mehrere Hundert Meter in die Tiefe gestürzt.

Ein junger Mann ist bei einer Wanderung in den Ammergauer Alpen tödlich verunglückt. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, entdeckten Wanderer am Mittwoch eine leblose Person unterhalb des Branderschrofen bei Schwangau (Landkreis Ostallgäu). Der Mann war offenbar einen Abgrund von mehreren Hundert Metern hinabgestürzt. Wie es zu dem Sturz kam, war zunächst unklar. Zur Bergung des Mannes, dessen Identität noch nicht geklärt ist, wurde ein Hubschrauber eingesetzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Zugunglück von Bad Aibling: Angeklagter muss in Haft
Zugunglück von Bad Aibling: Angeklagter muss in Haft
Nach tödlichem Unfall: Melanie und Ramona beigesetzt
Nach tödlichem Unfall: Melanie und Ramona beigesetzt
Zugunglück von Bad Aibling: So reagieren die Opfer auf das Urteil
Zugunglück von Bad Aibling: So reagieren die Opfer auf das Urteil
Frau erfindet Sex-Belästigung in ICE, um freies Abteil zu kriegen
Frau erfindet Sex-Belästigung in ICE, um freies Abteil zu kriegen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion