Unglück bei Gipfelsturm auf 6000er

Kletterer aus Fürth aus Schneesturm in Nepal gerettet

Kathmandu - Mit Hubschraubern haben Helfer eine Gruppe von 19 Bergsteigern - unter ihnen zwei deutsche Kletterer aus Franken - aus einem Schneesturm im nepalesischen Himalaya-Gebirge gerettet.

Nach Angaben des Reiseveranstalters kommen die beiden Deutschen aus Fürth. Die Gruppe wollte den Gipfel des 6328 Meter hohen Saribung besteigen, als sie in einen Schneesturm geriet, sagte Rajendra Bahadur Lama vom Reiseveranstalter „Friends Adventure Team“ am Samstag. „Wir fliegen die deutschen Kunden und unser gesamtes nepalesisches Team nach Kathmandu aus.“ Zwei nepalesische Bergführer seien schwer verletzt worden. Der Schneesturm habe die Zelte und gesamte Ausrüstung der Gruppe zerstört, sagte Lama.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Nach tödlichem Unfall: Melanie und Ramona beigesetzt
Nach tödlichem Unfall: Melanie und Ramona beigesetzt
Staatsanwalt fordert vier Jahre Haft für Fahrdienstleiter von Bad Aibling
Staatsanwalt fordert vier Jahre Haft für Fahrdienstleiter von Bad Aibling
Todesschuss an Silvester: Mordanklage gegen Justiz-Angestellten
Todesschuss an Silvester: Mordanklage gegen Justiz-Angestellten
Prozess um Zugunglück bei Bad Aibling: Das war der vierte Verhandlungstag
Prozess um Zugunglück bei Bad Aibling: Das war der vierte Verhandlungstag

Kommentare