Mehr als 100 000 Euro Schaden am Lastwagen

Kran rammt Bahnbrücke - Strecke gesperrt

Winterhausen - Für eine Streckensperrung sorgte der Unfall eines Lkws mit Kran und einer Bahnbrücke in Unterfranken. Der Fahrer verletzte sich, konnte aber befreit werden.

Ein Lkw mit Kranaufbau hat am Donnerstag eine Bahnbrücke in Winterhausen (Landkreis Würzburg) gerammt. Die betroffene Strecke musste daraufhin in eine Richtung gesperrt werden, teilte die Bahn mit. Die Intercitys von Ansbach nach Würzburg müssen eine Umleitung fahren und brauchen deshalb rund 20 Minuten länger. Statt Regionalzügen fahren Busse. Auch der Bahnhof von Winterhausen ist gesperrt. Wie schwer die Brücke beschädigt ist und wie lang die Sperrung noch andauert, war zunächst unklar.

Feuerwehr konnte Fahrer aus Führerhaus befreien

Nach Angaben der Polizei blieb der Laster mit einem Teil des Krans an der Brücke hängen. Der 50 Jahre alte Fahrer wurde im Führerhaus eingeklemmt und verletzt. Die Feuerwehr konnte ihn befreien und ins Krankenhaus bringen. Allein am Lastwagen entstand ein geschätzter Schaden von mehr als 100 000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Zugunglück von Bad Aibling: Angeklagter muss in Haft
Zugunglück von Bad Aibling: Angeklagter muss in Haft
Nach tödlichem Unfall: Melanie und Ramona beigesetzt
Nach tödlichem Unfall: Melanie und Ramona beigesetzt
Zugunglück von Bad Aibling: So reagieren die Opfer auf das Urteil
Zugunglück von Bad Aibling: So reagieren die Opfer auf das Urteil
Frau erfindet Sex-Belästigung in ICE, um freies Abteil zu kriegen
Frau erfindet Sex-Belästigung in ICE, um freies Abteil zu kriegen

Kommentare