Auf dem Weg zur Gerichtsverhandlung

Polizei ertappt Mann ohne Lappen - doppelt

Passau - Dumm gelaufen: Ein 49 Jahre alter Mann ist führerscheinlos mit dem Auto zu einem Prozess wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis gefahren - und von der Polizei kontrolliert worden.

Der in Düsseldorf lebende Mann sei auf der A3-Rastanlage Donautal-West von Schleierfahndern aufgegriffen worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Doppelt schlecht für den Täter: Ihn kontrollierten genau die Beamten, die am selben Tag bei der Gerichtsverhandlung des 49-Jährigen als Zeugen aussagen sollten.

Die Polizisten nahmen die Anzeige auf und fuhren zur Gerichtsverhandlung in Passau. Der Richter verurteilte den unbelehrbaren Kosovaren zu einer Freiheitsstrafe von neun Monaten.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa/ Symbolbild

auch interessant

Meistgelesen

Zugunglück von Bad Aibling: Angeklagter muss in Haft
Zugunglück von Bad Aibling: Angeklagter muss in Haft
Nach tödlichem Unfall: Melanie und Ramona beigesetzt
Nach tödlichem Unfall: Melanie und Ramona beigesetzt
Zugunglück von Bad Aibling: So reagieren die Opfer auf das Urteil
Zugunglück von Bad Aibling: So reagieren die Opfer auf das Urteil
Frau erfindet Sex-Belästigung in ICE, um freies Abteil zu kriegen
Frau erfindet Sex-Belästigung in ICE, um freies Abteil zu kriegen

Kommentare