Unverzollte Ware an Bord

Polizei stoppt Auto mit 3561 Zigarettenpackungen

Hausen bei Würzburg - Als Zivilfahnder in Unterfranken ein Auto kontrollierten, glaubten sie ihren Augen kaum: Sie fanden 3561 Packungen Zigaretten, die illegal eingeführt worden waren.

Rund 71 000 illegal eingeführte Zigaretten - oder 3561 Packungen - haben Zivilfahnder bei einer Autokontrolle in Unterfranken entdeckt. Bei den drei Männern und einer Frau in dem Auto klickten am Freitag die Handschellen. Die Beamten beschlagnahmten nach eigenen Angaben die Zigaretten, die der Fahrer illegal über Polen eingeführt hatte, ohne sie zu versteuern.

Alleine wegen des Steuerschadens sei eine Nachzahlung von mehr als 11 600 Euro fällig. Die Polizisten hatten das Auto an einer Tank- und Rastanlage an der Autobahn 7 nahe Hausen bei Würzburg gestoppt und durchsucht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Zugunglück von Bad Aibling: Angeklagter muss in Haft
Zugunglück von Bad Aibling: Angeklagter muss in Haft
Nach tödlichem Unfall: Melanie und Ramona beigesetzt
Nach tödlichem Unfall: Melanie und Ramona beigesetzt
Zugunglück von Bad Aibling: So reagieren die Opfer auf das Urteil
Zugunglück von Bad Aibling: So reagieren die Opfer auf das Urteil
Frau erfindet Sex-Belästigung in ICE, um freies Abteil zu kriegen
Frau erfindet Sex-Belästigung in ICE, um freies Abteil zu kriegen

Kommentare