Polizei sucht Würgeschlange

Python-Alarm im Siferlinger See: 2,20 Meter lang!

+
Auch im Schilf wurde der Python schon gesichtet.

Rosenheim - Weil im Siferlinger See ein Netzpython untergetaucht ist, hat die Gemeinde Söchtenau jetzt ein Badeverbot für den beliebten Moorsee erlassen.

Die Schlange war von mehreren Fischern und einem Jäger gesehen worden. Sie ist rund, 2,20 Meter lang und „ziemlich dick“, so Wilhelm Rupert, dessen Enkel Edward als Erster auf das Tier aufmerksam wurde. 

Der Netzpython ist eine Würgeschlange, die ihr Opfer erwürgt. Deshalb sollte man sich von diesem Tier tunlichst fernhalten. Der Siferlinger Python ist dunkelgrau und hat auf dem Rücken ein Netzmuster, das golden schimmert. Offensichtlich wurde die Schlange ausgesetzt. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach dem Reptil.

auch interessant

Meistgelesen

Zugunglück von Bad Aibling: Angeklagter muss in Haft
Zugunglück von Bad Aibling: Angeklagter muss in Haft
Nach tödlichem Unfall: Melanie und Ramona beigesetzt
Nach tödlichem Unfall: Melanie und Ramona beigesetzt
Zugunglück von Bad Aibling: So reagieren die Opfer auf das Urteil
Zugunglück von Bad Aibling: So reagieren die Opfer auf das Urteil
Frau erfindet Sex-Belästigung in ICE, um freies Abteil zu kriegen
Frau erfindet Sex-Belästigung in ICE, um freies Abteil zu kriegen

Kommentare