Mädchen (14) starb an Liquid Ecstasy

Trauriger Abschied von Carina

+
Carina starb mit nur 14 Jahren.

Altmühl - Sie starb unter rätselhaften Umständen auf einem Skaterplatz inmitten ihrer Freunde. Jetzt ist Carinas plötzlicher Tod geklärt: Ein 15-jähriger Bursche soll für den Tod der 14-Jährigen verantwortlich sein.

Er hatte laut Staatsanwaltschaft die Modedroge Liquid Ecstasy zu dem Jugendtreff in Dietfurt an der Altmühl (Kreis Neumarkt) mitgebracht – und das Mädchen animiert, sie zu trinken!

Obwohl sich Carinas Zustand danach dramatisch verschlechtert habe, soll der 15-Jährige auch keine Hilfe geholt haben und andere Jugendliche zudem vom Hilfeholen abgehalten haben. Er habe Angst gehabt, dass er auffliegen könnte, sagte dazu die Nürnberger Oberstaatsanwältin Antje Gabriels-Gorsolke.

Erst nach mehreren Stunden alarmierte ein Zeuge dann doch einen Notarzt – nachdem Carina offensichtlich mit dem Tod rang. Als der Notarzt schließlich nach Mitternacht eintraf, konnte er nichts mehr für die Schülerin tun.

Am vergangenen Samstag erließ der Ermittlungsrichter am Amtsgericht Nürnberg-Fürth Haftbefehl gegen den Jugendlichen. Der 15-Jährige sitzt wegen Totschlags durch Unterlassen in einem Jugendgefängnis in Untersuchungshaft.

Inzwischen hat Carina ihre letzte Ruhe auf einem Friedhof ihn ihrem Heimatort Berching gefunden. Ein Meer aus Blumen schmückt ihr Grab, ihre Familie und ihre Freunde haben rührende Worte der Trauer hinterlassen.

Auch in der Mittelschule in Dietfurt gedenken die Schulkameraden dem Mädchen – in einem Trauerraum haben sie aus Kerzen ein großes Herz gebildet und ihre Gedanken niedergeschrieben.

tz

auch interessant

Meistgelesen

Zugunglück von Bad Aibling: Angeklagter muss in Haft
Zugunglück von Bad Aibling: Angeklagter muss in Haft
Radiosender sieht Rosenheim als "härteste Hood Bayerns"
Radiosender sieht Rosenheim als "härteste Hood Bayerns"
Nach tödlichem Unfall: Melanie und Ramona beigesetzt
Nach tödlichem Unfall: Melanie und Ramona beigesetzt
Zugunglück von Bad Aibling: So reagieren die Opfer auf das Urteil
Zugunglück von Bad Aibling: So reagieren die Opfer auf das Urteil

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion