Wo sich noch etwas zusammenbraut

Wetterdienst warnt vor Gewitter und Hagel in Oberbayern

München - Der Deutsche Wetterdienst hat am Samstag eine Wetterwarnung für Teile von Oberbayern herausgegeben. Erwartet werden schwere Gewitter, Regen, Sturm und Hagel. 

Update: Der Deutsche Wetterdienst hat die Unwetterwarnung (Stufe 3, rot) zurückgenommen. Vor starkem Gewitter wird aber dennoch weiter gewarnt, betroffen ist die südliche Region von Oberbayern. Für München besteht derzeit (15 Uhr) keine Warnung mehr. 

Am Nachmittag hat es zwischenzeitlich eine Unwetterwarnung gegeben

Für den Süden hat es bereits eine Warnungvor markantem Wetter (Stufe 2) für den Nachmittag gegeben. In den Landkreisen Bad Tölz-Wolfratshausen, Garmisch-Partenkirchen, Ebersberg und Weilheim-Schongau sowie in Stadt München und Kreis wurden starke Gewitter mit Sturmböen erwartet - allerdings nur bis 15 Uhr. Später nicht mehr. Das geht aus der Warntabelle des Deutschen Wetterdienstes hervor. 

Eine Unwetterwarnung gab es zwischenzeitlich für die Landkreise Traunstein und Berchtesgadener Land. Bis zu 35 Liter pro Quadratmeter sollten dort in einer Stunde fallen und ebenso Hagelkörner. Zu rechnen sei mit Blitzschlag und örtlichen Überflutungen, hieß es. Gegen 15 Uhr hat der Wetterdienst die Warnung auf Stufe 2 hinuntergeschraubt. 

Ob sich etwas zusammenbraut, wird sich zeigen. Fußballfans dürften aber besser beraten sein, wenn sie sich beim Public Viewing des Deutschlandspiels heute Abend innen aufhalten.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Zugunglück von Bad Aibling: Angeklagter muss in Haft
Zugunglück von Bad Aibling: Angeklagter muss in Haft
Nach tödlichem Unfall: Melanie und Ramona beigesetzt
Nach tödlichem Unfall: Melanie und Ramona beigesetzt
Zugunglück von Bad Aibling: So reagieren die Opfer auf das Urteil
Zugunglück von Bad Aibling: So reagieren die Opfer auf das Urteil
Frau erfindet Sex-Belästigung in ICE, um freies Abteil zu kriegen
Frau erfindet Sex-Belästigung in ICE, um freies Abteil zu kriegen

Kommentare