Bei Verkehrskontrolle auf der Autobahn

Rumäne zeigt gefälschten britischen Führerschein

Bad Feilnbach - Ausreden sind die Schleierfahnder aus Rosenheim ja gewohnt. Der Fälschungsversuch eines Rumänen mit seinem britischen Führerschein  war aber schon besonders dreist.

Eigentlich sah alles nach einer Routine-Kontrolle aus. Als die Schleierfahnder der Polizeiinspektion Rosenheim auf der Autobahn bei Bad Feilnbach am Dienstagabend einen 35-jährigen Rumänen mit seinem in Bulgarien zugelassenen Pkw kontrollierten, präsentierte ihnen dieser einen britischen Führerschein. An sich keine besondere Konstellation für die Beamten.

Rumäne seit Jahren mit gefälschtem britischen Führerschein unterwegs

Doch beim Anblick der britischen Fahrerlaubnis wurden die Polizisten skeptisch. Zurecht, denn diese stellte sich schnell als dreiste Fälschung heraus. Der in Ulm wohnhafte Rumäne wollte dies aber nicht akzeptieren. Er erklärte, den Führerschein bei einem einjährigen Arbeitsaufenthalt in London legal erworben zu haben.

Auch ein Traktor-Führerschein half ihm nicht weiter

Seit Jahren fahre er mit diesem Dokument unbeanstandet durch ganz Europa. Zudem besitze er noch eine rumänische Fahrerlaubnis, die er aber nicht dabei habe. Die Schleierfahnder forschten auf kurzem Wege in Rumänien nach und stellten fest: Der 35-Jährige hatte tatsächlich in Rumänien eine Fahrerlaubnis erhalten. Diese war aber seit sieben Jahren abgelaufen und berechtigte nur zum Führen eines Traktors.

Der Rumäne musste sein Fahrzeug stehen lassen und erhielt eine Anzeige wegen Urkundenfälschung und Fahren ohne Fahrerlaubnis.

sg 

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Staatsanwalt fordert vier Jahre Haft für Fahrdienstleiter von Bad Aibling
Staatsanwalt fordert vier Jahre Haft für Fahrdienstleiter von Bad Aibling
Prozess um Zugunglück bei Bad Aibling: Das war der vierte Verhandlungstag
Prozess um Zugunglück bei Bad Aibling: Das war der vierte Verhandlungstag
Transsexuelle Gray verpasst Mehrheit in Zwiesel
Transsexuelle Gray verpasst Mehrheit in Zwiesel
Auf dem WC eingeschlafen: Eishockeyfan in Stadion gefangen
Auf dem WC eingeschlafen: Eishockeyfan in Stadion gefangen

Kommentare