Bei Gebirgsschützen-Fest in Waakirchen

Massenschlägerei nach Deutschlandspiel

+
Im Festzelt in Waakirchen ist nach dem Deutschlandspiel eine Massenschlägerei ausgebrochen. Dieses Bild stammt vom (noch) friedlichen Auftakt.

Waakirchen - Nach dem deutschen Sieg im EM-Viertelfinale gegen Italien flogen im Waakirchner Festzelt die Fetzen: Etwa 50 Menschen lieferten sich laut Polizei eine Massenschlägerei.

Am vergangenen Wochenende fand in Waakirchen das traditionsreiche Alpenregions-Treffen der Gebirgsschützenkompanien statt. Daran nahmen einige Tausend Mitglieder teil, darunter auch Schützenbund-Kompanien aus Südtrol. 

Einige der Gäste könnte das Aus der italienischen Nationalmannschaft bei der EM im Viertelfinale gegen Deutschland besonders nahe gegangen sein. Es kam zu Streitigkeiten, die schließlich in einer Massenschlägerei ausarteten. Kurios: Vermutlich kam es nicht zu Auseinandersetzungen zwischen Deutschen und Italienern, sondern zwischen den Südtirolern und anderen Italienern. Traditionell herrscht eine große Rivalität zwischen Italienern und den nach Unabhängigkeit strebenden Südtirolern. Was genau in Waakirchen vorgefallen ist, lesen Sie in diesem Artikel auf merkur.de.

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Zugunglück von Bad Aibling: Angeklagter muss in Haft
Zugunglück von Bad Aibling: Angeklagter muss in Haft
Nach tödlichem Unfall: Melanie und Ramona beigesetzt
Nach tödlichem Unfall: Melanie und Ramona beigesetzt
Staatsanwalt fordert vier Jahre Haft für Fahrdienstleiter von Bad Aibling
Staatsanwalt fordert vier Jahre Haft für Fahrdienstleiter von Bad Aibling
Todesschuss an Silvester: Mordanklage gegen Justiz-Angestellten
Todesschuss an Silvester: Mordanklage gegen Justiz-Angestellten

Kommentare